Meldungen 2019

Neuigkeiten und Archiv 2019
18.03.19
Prof. Dr. theol. Friedrich Beißer verstorben
Am 12. März 2019 verstarb unser emeritierter Kollege, Universitätsprofessor für Systematische Theologie,
Friedrich Beißer im Alter von 85 Jahren. Friedrich Beißer lehrte von 1976 bis 1999 als ordentlicher Professor am Fachbereich 01, Evangelische Theologie. In seinen Forschungsschwerpunkten zum Schriftverständnis und zur Eschatologie hat er impulsgebend gewirkt und dem Fach durch seine fünfbändige Dogmatik „Der christliche Glaube“ (2008) ein Standardwerk hinterlassen. In der Lehre wurde seine Authentizität in der Verknüpfung von Wissenschaft und persönlichem Glauben sehr geschätzt. Die Evangelisch-theologische Fakultät wird Herrn Professor Beißer ein ehrendes Angedenken bewahren und spricht den Angehörigen ihr herzliches Beileid aus. Die Trauerfeier mit anschließender Beerdigung wird am Montag, 18.03.2019 um 14.00 Uhr auf dem Friedhof in Mainz-Gonsenheim stattfinden.
Dekan, Prof. Dr. Ruben Zimmermann
17.03.19
Predigt von Dr. Schad im Dom zu Mainz
Herr Kirchenpräsident Dr. h. c. Christian Schad wird auf Einladung von Bischof Dr. Kohlgraf im Gottesdienst am Sonntag, dem 17. März 2019, um 17 Uhr im Hohen Dom zu Mainz predigen.
Im Rahmen der sog. Fastenpredigten wird er unter dem Leitwort „Ich gehe hin und tue desgleichen“ den Text: Markus 12, 41-44 („Das Scherflein der Witwe“) auslegen.
01.01.2019
Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 wurde Prof. Dr. Kristian Fechtner für eine weitere Amtsperiode von 6 Jahren zum Universitätsprediger der Johannes-Gutenberg-Universität berufen.

Prof. Fechtner übt dieses Amt seit 2007 aus und ist für die Universitätsgottesdienste verantwortlich, die an jedem letzten Sonntag im Monat in der Christuskirche stattfinden. Im Januargottesdienst, an dem mehr als dreihundert Gottesdienstbesucher/innen teilnahmen, überbrachte Propst Dr. Klaus-Volker Schütz, der auch die Predigt hielt, den Gruß und den Dank der Kirchenleitung
01.03.2019
Vortrag: Die beschrifteten kanaanäischen Pfeilspitzen – Original oder Fälschung?
AkDir Dr. Reinhard G. Lehmann hält einen Vortrag mit dem Thema „Epigraphisch-methodische und forschungsgeschichtliche Überlegungen zur Echtheitsfrage bei den beschrifteten kanaanäischen Pfeilspitzen“ am 1. März auf der 7. Arbeitstagung der Sektion Semitistik der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, die vom 27. Februar bis 1. März an der Universität Wien zusammenkommt.
31.01.2019
GFK-Zielgerade-Förderung für Prof. Dr. Wolfgang Zwickel
Das Gutenberg-Forschungskolleg hat Prof. Dr. Wolfgang Zwickel (Evangelische Theologie, Altes Testament und Biblische Archäologie) zu einem seiner Fellows im Rahmen des Zielgerade-Förderprogramms ausgewählt. Er wird ab SoSe 2019 die Publikation eines Ausgrabungsberichtes zu den Ausgrabungen in Tel Kinrot/Tell el-Oreme, dem biblischen Kinneret am See Gennesaret, zusammen mit Dr. habil. Juha Pakkala verantworten. Seit den 80er Jahren hat Prof. Dr. Volkmar Fritz (1938-2007, damals in Mainz) in Kinneret gegraben. Nach der krankheitsbedingten Beendigung seiner wissenschaftlichen Tätigkeit übernahmen Schüler und Freunde der Universitäten Leiden, Helsinki, Bern und Mainz die Verpflichtung, seine unveröffentlichten Grabungen der 90-er Jahre zu publizieren. Zudem führten sie die Grabungen weiter, die jetzt unter Beteiligung von internationalen Spezialisten gleichfalls veröffentlicht werden sollen.
14.2.2019
Verabschiedungsfeier für Professor Dr. Friedrich W. Horn
Am Do, 14.02.2019 wird Professor Horn in einem Festakt verabschiedet. Die Veranstaltung findet um 16.15 Uhr in P 5 (Philosophicum, Campus der Universität, Welderweg 18) statt. Prof. Dr. David Horrell (Exeter, GB) wird einen Festvortrag zu „Der Beitrag des 1. Petrusbriefs für die
Entwicklung einer frühchristlichen Identität“ halten.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
11.2.2019
Einladung zu einem Gastvortrag im Rahmen der patristischen Sozietät
Professor Mark W. Elliott (St. Andrews) wird am Montag, den 11.2.2019, 18 Uhr c.t. R 00-410 (Sitzungszimmer). im Rahmen der patristischen Sozietät einen Gastvortrag zum Thema „Exegetical Genres in the Fathers“ halten.
23.01.2019
Einladung | Probevorlesungen im Rahmen der Wiederbesetzung der Professur für Neues Testament (NF Univ.-Prof. Dr. F.W. Horn)PD Dr. Christina Eschner (Berlin)
Mittwoch, 23. Januar 2019, 9 h c. t. HS 7
Die Heilsbedeutung des Todes Jesu und seine Vorbildfunktion in den johanneischen Schriften. Von Joh 3,16 zu 1 Joh 3,16PD Dr. Esther Kobel Mouttet (Basel)
Mittwoch, 23. Januar 2019,11 h c.t. HS 7
Alma pater. Zum Topos männlichen Milchspendens im frühen ChristentumProf. Dr. Susanne Luther (Groningen)
Mittwoch, 23. Januar 2019,15 h c.t. HS 15
Topographien des Handelns? Ethische Implikationen ekphrastischer TextePD Dr. Heidrun Mader (Heidelberg)
Mittwoch, 23. Januar 2019,17 h c.t. HS 15
Massenproselytismus von Christinnen und Christen? Ein neuer Blick auf die Forderungen der Paulusgegner in Galatien.Aushang Vorträge 23 Jan 2019
1.-19.07.2019
Drittmittelantrag bewilligt
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) wird die von Prof. Dr. Ulrich Volp verantwortete Summer School „German (and) Theology“ 2019 unterstützen (beantragte Fördersumme EUR 25.343.--). Die Förderung ermöglicht die Ausschreibung von Vollstipendien für ausländische Doktorandinnen und Doktoranden, die im Rahmen der Summer School einen tiefen Einblick in deutschsprachige theologische Forschung und ihre Sprachstrukturen erhalten. Die Summer School findet vom 1.-19.7.2019 zum fünften Mal an der Mainzer Ev.-Theol. Fakultät statt und hat in den vergangenen Jahren Teilnehmerinnen und Teilnehmer von renommierten Universitäten aus mehr als einem einem Dutzend verschiedener Länder nach Mainz gelockt. (Flyer: http://www.patristik.de/Summerschool_files/Mainz%20Summer%20School%202019.pdf).
Weitere Informationen: http://www.patristik.de/Summerschool.html
2.-5.01.2019
Vortrag: „Christoliche Anthropologie und Wohltätigkeit“
Prof. Dr. Ulrich Volp hält einen Vortrag zum Thema „Christliche Anthropologie und spätantike Wohltätigkeit“ bei der Tagung der patristischen Arbeitsgemeinschaft in Plön, die dort vom 2.-5.01.2019 stattfindet. Bei der „patristischen Arbeitsgemeinschaft“, die sich in diesem Jahr mit dem Thema „Wohltätigkeit im antiken und spätantiken Christentum“ befasst, handelt es sich um die wichtigste deutschsprachige Konferenz der evangelischen Fachvertreterinnen und Vertreter aus dem Bereich der Alten Kirchengeschichte.
10.01.2019
Kirchenpräsident Christian Schad und die Befreiungstheologin Prof. Dr. Elsa Tamez erhalten Ehrendoktorwürde der Evangelisch-Theologischen Fakultät
Die Evangelisch-Theologische Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) verleiht dem Präsidenten der Evangelischen Kirche der Pfalz, Christian Schad, und einer führenden protestantischen Bibelwissenschaftlerin Lateinamerikas, Prof. Dr. Elsa Tamez, die Ehrendoktorwürde.
Die Evangelisch-theologische Fakultät würdigt mit beiden Ehrenpromotionen besonders die Verbindung von theologischer Wissenschaft und kirchlicher Praxis.
Die öffentliche Veranstaltung wird
am Donnerstag, 10. Januar 2019, um 16:15 Uhr
in der Alten Mensa, Johann-Joachim-Becher-Weg 3-9,
auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
stattfinden
Nach der Begrüßung durch den Dekan der Evangelisch-Theologischen Fakultät der JGU hält Prof. Dr. Heike Walz, Neuendettelsau, einen Vortrag zum Thema „Die Verschwundenen der Erde. Skizzen befreiender Theologie und Kunst“. Im Anschluss erfolgen die Laudationes und die Verleihung der Promotionsurkunden. Musikalische Umrahmung: Bläserquartett der Evangelischen Kirche der Pfalz.
Wir laden alle Interessierten sehr herzlich ein!