Dipl.-Theol. Benedict Totsche

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Kirchen- und Dogmengeschichte (Prof. Volp)

Totsche, Benedict

Kirchengeschichte (Alte Kirche)
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Besuchsadresse:

Taubertsberg III (9184)
Wallstraße 7-7a
55122 Mainz, DE
Taubertsberg III - 01-521

Telefon: +49 6131 39 21055

E-Mail: benedict.totsche@uni-mainz.de

Portrait Totsche, Benedict

Biographie

  • 1992 geboren in Homburg/Saar
  • 2010 Abitur Gymnasium Johanneum Homburg
  • 2010/2011 Zivildienst
  • 2011-2019 Studium der Evangelischen Theologie an der JGU Mainz (abgeschlossen mit Diplom/Kirchliches Examen)
  • 2011-2019 Stipendiat des Evangelischen Studienwerks Villigst
  • 2014/2015 Teilnehmer am 41. Theologischen Studienjahr an der Dormitio-Abtei in Jerusalem
  • 08/2019-02/2022 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Siegen im Projekt zur Evaluation des KoKoRU in NRW (Leitung: Prof. Dr. U. Riegel / Prof. Dr. M. Zimmermann)
  • seit 04/2020 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Kirchen- und Dogmengeschichte (Prof. Dr. U. Volp)

Forschungsschwerpunkte

  • Dissertationsprojekt: „Die Götter der Anderen – Götterpolemik in apologetischen Schriften des 2. Jahrhunderts“ (Arbeitstitel)

Mitgliedschaften

  • Verein für Pfälzische Kirchengeschichte
  • AK Patristik
  • Forum Studienjahr Jerusalem
  • Deutscher Verein zur Erforschung Palästinas (DPV)
  • European Association of Biblical Studies (EABS)
  • Freundeskreis Biblische Archäologie an der JGU Mainz

Publikationen

Aufsätze

  • Ein Anwendungsbeispiel? Chancen und Grenzen der distant reading-Analyse antiker Texte mit Hilfe von MAXQDA, in: JEAC [zur Publikation angenommen].
  • „…ut pulchras literarum notas ducat“ – Bemerkungen zu Brief 334 und einigen weiteren Briefen des Basilius von Caesarea, in: Bortz, Anna Maria u.a. (Hgg.): Lob des Schreibers. Festschrift für Reinhard G. Lehmann, Wiesbaden 2022, 167–178.
  • Der soziale Status der korinthischen Gemeinde – ein minimalistischer Ansatz, in: SNTU A 46 (2021), 153–192.

Rezensionen

  • Rez. zu Gärtner, Eva-Maria: Heilig-Land-Pilgerinnen des lateinischen Westens im 4. Jahrhundert. Eine prosopographische Studie zu ihren Biographien, Itinerarien und Motiven (JThF 34), Münster 2019, in: BlWüKG [zur Publikation angenommen].
  • Rez. zu Ps-Justinus Martyr: Philosophische Erotapokriseis und theologische Kapitel. Quaestiones gentilium ad Christianos, Quaestiones contra gentiles de relatis, Capita contra theopaschitas. Hg. v. Benjamin Gleede (GCS N.F. 29), Berlin/Boston 2020, in: ZKG [zur Publikation angenommen].

Aus dem Bereich Religionspädagogik

  • Zimmermann, Mirjam/Riegel, Ulrich unter Mitarbeit von Benedict Totsche und Oliver Hohenschue: Evaluation des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts in NRW, Stuttgart 2022 (im Druck).
  • Fabricius, Steffi/Riegel, Ulrich/Zimmermann, Mirjam/Totsche, Benedict: Between Fight and Theatrical Performance: Conceptual Metaphors of Positionality in Communication about Cooperative Religious Education in Germany, in: RelEd 117/3 (2022), 207–220 (doi.org/10.1080/00344087.2022.2070375).
  • Riegel, Ulrich/Totsche, Benedict/Zimmermann, Mirjam/Fabricius, Steffi: Organisatorische Aspekte der Einführung von konfessionell-kooperativem Religionsunterricht in NRW, in: Theo-Web 20/2 (2021), 196–215 (doi.org/10.23770/tw0219).
  • Zimmermann, Mirjam/Riegel, Ulrich/Totsche, Benedict/Fabricius, Steffi: Standpunktfähigkeit und Perspektivenwechsel als Anforderungen an die Lehrperson im konfessionell-kooperativen Lernsetting aus der Sicht von betroffenen Religionslehrkräften, in: RPäB 44/1 (2021), 47−57 (doi.org/10.20377/rpb-93).
  • Zimmermann, Mirjam/Riegel, Ulrich/Fabricius, Steffi/Totsche, Benedict: Die Wahrnehmung der Religiosität von Kindern und Jugendlichen im konfessionell-kooperativen Religionsunterricht NRWs durch die Lehrpersonen, in: ÖRF 29/2 (2021), 103–121 (doi.org/10.25364/10.29:2021.2.6).