Termine der Evangelisch-Theologischen Fakultät

Termine
16.10.2018 - 05.02.2019
Standpunkte, Koordinaten, Horizonte - Religion als Weltdeutung. Fakultätsvorlesung der Ev.-Theol. Fakultät
Religion ist ein wesentliches Element des menschlichen „Sich-Zurechtfindens“ im Leben und in der Welt überhaupt. Was ist diese Welt und wer hat sie geschaffen? Welche Verantwortung ergibt sich daraus für uns Menschen? Woher findet der Mensch Gewissheit über seinen Ort in der Welt? Welchen – göttlichen oder natürlichen – Gesetzen folgt die Welt? Wie unterschiedlich deuten Judentum und Christentum die Welt? Diesen und anderen Fragen geht die Fakultätsvorlesung der Ev.-Theol. Fakultät in diesem Semester nach. Herzliche Einladung an alle!
Veranstaltung zum Themenschwerpunkt des Studium Generale „Standpunkte, Koordinaten, Horizonte – Sich in der Welt orientieren“. Die Referentinnen und Referenten der Vorlesungsreihe sind Angehörige der Evangelisch-Theologischen Fakultät der JGU Mainz. Ort: HS 13 Zeit 18:15 - 19:45 Uhr

  • 16.10.2018, Prof. Dr. Michael Roth, Kosmologie und die Rede von der Welt als Schöpfung Gottes – systematisch-theologisch
  • 23.10.2018, Prof. Dr. Stephan Weyer-Menkhoff, Kosmologie und die Rede von der Welt als Schöpfung Gottes – praktisch-theologisch
  • 30.10.2018, Prof. Dr. Wolfgang Zwickel, Die Koordinaten der Welt des Alten Testaments, oder: Wie kommt der Punkt auf die Landkarte?
  • 06.11.2018. Prof. Dr. Wolfgang Breul, Weltbürger im Reich Gottes: die europäischen und weltweiten Aktivitäten der Herrnhuter Brüdergemeine im 18. Jahrhundert und ihr theologisches Konzept
  • 13.11.18, Prof. Dr. Walter Dietz, „Offenbarung als Geschichte“ – Religion als Weltdeutung
  • 20.11.18, Prof. Dr. Kristian Fechtner, „Heimat“ – eine praktisch-theologische Erkundung
  • 27.11.18, PD Dr. Christian Witt, Religiöse Weltdeutung durch die Ehe. Überlegungen zur Ehetheologie Augustins und Luthers
  • 4.12.18, Prof. Dr. Doris Prechel, Welt- und Sterndeutung im Alten Orient
  • 11.12.18, Ak. Dir. Dr. Reinhard G. Lehmann, „What’s in a name?“ Name, Identität und Religion in Israel und seiner Umwelt
  • 18.12.18, Prof. Dr. Volker Küster, Kontextuelle Theologie als Weltdeutung
  • 08.01.19,  Prof. Dr. Ruben Zimmermann, Wundergeschichten als Gegenwelterzählungen. Von der narrativen Durchbrechung enger Horizonte.
  • 15.01.19, Dr. Sonja Beckmayer, Religiöse Erinnerungsstücke als biographische Koordinaten
  • 22.01.19, Prof. Dr. Andreas Lehnardt, Die Mainzer Memorbücher - Zeugen jüdisch-deutscher Weltdeutung
  • 29.01.19, Dr. Benedikt Hensel, Neue Horizonte im Alten eröffnen? Wie das Neue Testament seine „Schrift“ auslegt
  • 05.02.19, Prof. Dr. Ulrich Volp, Der Mensch im Kosmos – Weltdeutung und die Verantwortung für die Welt in der kappadokischen Theologie