Termine der Evangelisch-Theologischen Fakultät

Termine

Öffentlicher Abendvortrag von Historikerin Annette Kehnel am 4. März 2024 / Anmeldung erbeten

Referentin: Prof. Dr. Annette Kehnel, Inhaberin des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Mannheim und Autorin des Spiegel-Bestsellers „Wir konnten auch anders. Eine kurze Geschichte der Nachhaltigkeit“

Wann: Montag, 4. März 2024, ab 18:00 Uhr
Wo: Johannes Gutenberg-Universität Mainz – Katholische und Evangelische Fakultät, Raum T 3 (EG), Wallstr. 7, 55122 Mainz

Veranstalter: Forschungsbereich „Ethik in Antike und Christentum“ der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Webseite: https://eac.uni-mainz.de/category/aktuelles/

Eintritt: frei
Anmeldung: erbeten bis 03.03.2024 per E-Mail an ruben.zimmermann@uni-mainz.de

Informationen zur Veranstaltung:

Der Forschungsbereich „Ethik in Antike und Christentum“ der Johannes Gutenberg-Universität Mainz lädt am 4. März 2024 im Rahmen einer Tagung zum Thema Klimaethik zu einem öffentlichen Abendvortrag von Prof. Dr. Annette Kehnel von der Universität Mannheim ein. Die Historikerin und Autorin des Spiegel-Bestsellers „Wir konnten auch anders. Eine kurze Geschichte der Nachhaltigkeit“ wird in Mainz zum Thema „Ist die Geschichte das Leuchtfeuer der Nachhaltigkeit? Erinnerndes Sprechen im Horizont der Klimakrise“ sprechen.

In ihrem Vortrag erläutert Wirtschaftshistorikerin Annette Kehnel mit vielen konkreten Beispielen von der Antike bis ins hohe Mittelalter, wie klug, ressourcenschonend und gemeinschaftsorientiert in der Zeit vor dem industriellen Kapitalismus gewirtschaftet wurde. Sie weist darauf hin, dass beispielsweise „Sharing“ (Teilen), „Recycling“ (Wiederverwertung), „Minimalismus“ oder „Sozialer Wohnungsbau“ keineswegs Erfindungen der Gegenwart sind, sondern in faszinierender Weise im vormodernen Zeitalter praktiziert wurden. Kehnel möchte die Kurzsichtigkeit der Gegenwartsfixierung und Veränderungsängste durch den Blick in die Geschichte aufbrechen. Das erinnernde Sprechen wecke den Möglichkeitssinn und helfe überkommene Denkweisen zu überwinden. Geschichte könne auf diese Weise tatsächlich den Weg in die Zukunft weisen und Leuchtfeuer sein.

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich zum Abendvortrag am 4. März 2024 in den Räumlichkeiten der Katholischen und Evangelischen Fakultät der JGU in der Wallstr. 7, 55116 Mainz, eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Aus organisatorischen Gründen wird um formlose Anmeldung per E-Mail an ruben.zimmermann@uni-mainz.de gebeten.

Plakat