Dr. David Borgardts

Lehrbeauftragter im Fach Systematische Theologie und Sozialethik

Borgardts, Dr. David

Systematische Theologie und Sozialethik II
Lehrbeauftragte/r

E-Mail: david.borgardts@uni-mainz.de

Portrait Borgardts, Dr. David

Biographie

  • 2009 Abitur in Dinslaken
  • 2009-2016 Studium der Evangelischen Theologie in Bonn und Berlin
  • 2016 Erstes Theologisches Examen
  • 2016-2018 Vikariat in Köln
  • 2018 Zweites Theologisches Examen und Ordination
  • 2018-2020 Pfarrer in Essen
  • 2020-2021 Elternzeit
  • 2021 Annahme der Dissertationsschrift durch die Evangelisch-Theologische Fakultät der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
  • Seit 2021 Koordinator in der ambulanten Hospizarbeit in Köln
  • Seit 2022 Lehrbeauftragter an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Forschungsschwerpunkte

  • Ethische Fragen am Lebensende
  • Religionsphilosophie bei Hegel und in der Hegel-Schule
  • Religionskritik, theologischer Atheismus und post-theistische Theologie

Forschungsprojekte

  • Theologische Ethik der Sedierung am Lebensende

Publikationen

Dissertation

  • Borgardts, David, Schätze an den Himmel verschleudert [Dissertation 2021, Publikation in Vorbereitung]

Aufsätze

  • Borgardts, David, „Er aber nahms nicht“. Die palliative Sedierung – eine religionsphilosophische Annäherung, in: Matthias Pulte/Josef Ruthig (Hg.), Assistierter Suizid. Ethische Fragen und rechtliche Entwicklungen angesichts fortschreitend pluralisierender Lebenswelten (Mainzer Beiträge zu Kirchen- und Religionsrecht 10), Würzburg 2022, 257-281.
  • Borgardts, David, Der Tod geht uns alle an. Überlegungen vor dem Hintergrund des ausstehenden Gesetztes zur Regelung der Suizidbeihilfe, in: Zeitzeichen 5/2022, S. 42-44.