Center for Intercultural Theology

Das Zentrum bietet eine Plattform für die Erforschung der interkonfessionellen, interkulturellen und interreligiösen Grenzüberschreitungen des christlichen Glaubens. Die Begegnung mit dem Anderen bzw. Fremden steht darum zentral. Studierende, die ihre Abschlussarbeit im Fach Missionswissenschaft und Religionswissenschaft schreiben wollen, Promovierende und Habilitierende sowie internationale GastwissenschaftlerInnen arbeiten gemeinsam an vier Schwerpunktthemen:
  • Christlicher Glaube und Kultur (unter besonderer Berücksichtigung der Kunst)
  • Dialog und Konflikt
  • Globalisierung und Migration
  • Frauen- und Geschlechterfragen
Strukturell wird dies durch ein internationales Netzwerk theologischer Fakultäten und Seminare unterstützt, das der Förderung der Mobilität von Studierenden und Dozierenden dient.
Aktivitäten:
  • Studierendenaustausch; Begleitung durch Vertrauensdozent vor Ort
  • „Sommeruniversität“/Graduiertenprogramm: Englischsprachige Blockveranstaltungen im Juli
  • Promovierendenbegleitung in „Sandwich“ mit Vertrauensdozent/zweitem Promotor vor Ort
  • Dozierendenaustausch; Sabbaticals internationaler Gastwissenschaftler
  • Faculty and Curriculum Development Consultancy
  • Reihe Contactzone (Bände 1-16 LIT-Verlag, ab Band 17 EVA-Leipzig); Mitgliedschaften in Editorial boards von internationalen Zeitschriften: Exchange (in Co-Operation mit IIMO Utrecht) und Madang (in Co-Operation mit Sungkonghae Universität, Seoul, Korea); Reformed World (in Co-Operation mit der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen) Gema Teologi. Jurnal Teologi Kontekstual (in Co-Operation mit UKDW: Yogjakarta, Indonesien).

1. Researchprojects

  1. Forschungsprofil Prof. Dr. Volker Küster:
    meine Forschungen zur Interkulturellen Theologie fokussieren sich derzeit auf zwei Themenkomplexe: Dialog, Konflikt und Versöhnung in kulturell-religiös pluralen Kontexten und Religion und Kunst. Zum erstgenannten Bereich habe ich rezent zwei Monographien Gott/Terror (2009) und A Protestant Theology of Passion (2010) publiziert. Neben dem Lehrbuch Einführung in die interkulturelle Theologie (2011) plane ich eine Einführung in die Kontextuelle Theologie in der Neuen Welt zu schreiben. Auch zum Thema Kunst und Religion habe ich breit publiziert, vor allem Aufsätze und von mir (mit)edierte Sammelbände. Eine Monographie zum Thema Zwischen Pancasila und Fundamentalismus. Christliche Kunst in Indonesien wird 2016 bei der EVA in Leipzig erscheinen.
  2. Forschungsprofil Joomee Hur:
    • Interkulturelle Theologie und Hermeneutik;
    • Theologie von Frauen aus der Dritten Welt;
    • feministische Theologie;
    • Theologien und Kirchen im Kontext Ostasiens.
  3. PhD Projekte:
    • Cordelia Gunnawan (Indonesien), Inculturation and Art on Java (geplant für 2016).
    • Min-Chul Chung (Korea), Korean Theologian’s View of Other Religions (geplant für 2017).
    • Rahman Yakubu (Ghana), Contextual Theology and Inter-faith Relations in Ghana. A Theological Reflection on the Mutual Coexistence between Christians and Muslims in Dagbon (geplant für 2020).
    • Sylvana Apituley (Indonesien), A Feminist Theological Reconstruction of Papuan Christianity, 1800-2008 (geplant für 2020).
    • Joomee Hur (Korea/Deutschland), Migrant Marriage Women in Korea (geplant für 2019).
    • Najin Chung (Korea), Nordkoreanische Flüchtlingsfrauen in theologischer Perspektive (geplant für 2020)
    • Thomas Jakubowski (Deutschland), Inklusion und Befreiung (geplant für 2020).
    • Ana Isabel Jacobi (Deutschland), Theologie im christlich-buddhistischen Dialog (geplant für 2020)
    • Stanley Chung (Myanmar), Interreligious Dialog and Contextual Theology in Myanmar (geplant für 2020).

    In der Projektphase
    • Sha Sha (Deutschland/China), Christliche Kunst in China
    • Gea Feddes (The Netherlands), Mission and Media

    Post-Doc Projekt
    Wietske de Jong-Kumru: Erinnern um zu heilen, Ein europäisches Plädoyer für postkolojniale Theologie.

2. Visiting Scolars

    Senior Scholars in Residence

    • Prof. Dr. Jin Kwan Kwon, Sungkonghoe University, Seoul, Korea
      Vom 04.03.2013 - 31.05.2013 hat Prof. Jin-Kwan Kwon von der südkoreanischen Sungkonghoe Universität, Seoul drei Monate seines Sabbaticals am Center verbracht. Schon als Student war er am Kampf gegen die damalige Militärdiktatur beteiligt. Er steht der Minjung Theologie nahe, der koreanischen Variante der Befreiungstheologie. Prof. Kwon hat zusammen mit Prof. Küster ein Seminar über „Theology of Liberation – Political Theology – Theology of Justice“ geleitet.
    • Vom 05.01.2016 - 05.02.2016 wird Prof. Kwon an die JGU zurückkehren und in der Vorlesung „Einführung in die Interkulturelle Theologie / Introduction to Intercultural Theology“ über „Asian Theologies“ lesen.
    • Prof. Dr. Tinyiko Maluleke (University of Pretoria) ist vom 27.10.2015 - 11.12.2015 Gast des Lehrstuhls für Religions- und Missionswissenschaft. Prof. Maluleke ist der führende schwarze Theologe des neuen Südafrika, der nicht nur hohe Ämter im Forschungsmanagement bekleidet hat und Vorsitzender des Südafrikanischen Kirchenrates war, sondern sich auch immer wieder als public intellectual zu Wort meldet. Prof. Maluleke übernimmt im Rahmen der Lehrfreisemesterförderung des GLK von Prof. Dr. Volker Küster einen Teil der regulären Vorlesung „Einführung in die Interkulturelle Theologie / Introduction to Intercultural Theology“ und wird Do jeweils von 12-14 Uhr (HS 10) über „African Theologies“ lesen. Am 4. Nov. findet im Rahmen dieser Vorlesung ein „Forum on Racism“ mit den Proff. Maluleke, Miguel de La Torre und Michael Roth statt, Moderation Prof. Küster. Ferner wird Prof. Maluleke auch bei ausgewählten anderen Veranstaltungen zu Gast sein.

    Junior Scholars in Residence

    • Stanley Chung (Lecturer, Myanmar Institute of Theology)
      Vom 19.Juni – 4.Juli 2013 war Stanley, M.Div. M.Th. als junior research fellow zu Gast am Center. Stanley unterrichtet Missionswissenschaft am Myanmar Theological Institute (MIT). Er ist zugleich Leiter des Religionsdepartments dieser renommiertesten theologischen Ausbildungsstätte in Myanmar. Der christliche Glaube hat in Myanmar vor allem unter der Stammesbevölkerung Verbreitung gefunden, die eine diskriminierte Minderheit unter der buddhistischen Bevölkerung bildet. Die Verfolgung der muslimischen Rohingya im Grenzgebiet zu Bangladesh wirft einen weiteren Schatten auf den politischen Frühling, den das Land derzeit erlebt. Während seines Aufenthaltes an der JGU hat Stanley an einem Projektantrag zur kontextuellen Theologie in Myanmar gearbeitet.

      3. Conferences

      • Forum on Racism. Das durch das GLK geförderte „Forum on Racism“ (12-14 Uhr, HS 10) mit den Proff. Tinyiko Maluleke (University of Pretoria), Miguel de La Torre (Illif School of Theology) und Michael Roth, Moderation Prof. Küster stellt sich aktuellen Debatten über Rassismus im interkulturellen Vergleich. http://www.ev.theologie.uni-mainz.de/Dateien/Plakat%20Kuester%20WEB4.pdf
      • 13.06.2013 Das Center for Intercultural Theology war Gastgeber der Auswertungstagung der Teamvisits im Rahmen des Programmfocus „Theological Training in the Presence of the Other“, die die Evangelische Mission in Solidarität (EMS) in der Near East School of Theology (Beirut, Libanon), dem United Theological College, Bangalore und dem Kanartaka Theological College, Mangalore (beide Indien) sowie der Evangelischen Fachhochschule Ludwigsburg durchgeführt hat. Anwesend waren ca. 15 RepräsentantInnen der Ämter für Mission und Ökumene sowie theologische Ausbildung der angeschlossenen Landeskirchen.
      • “Contextual Challenges and Intercultural Exchanges in Theology” (20.-22.6.2013). Anlässlich dieser Tagung (expert meeting) im Umfeld der Antrittsvorlesung von Prof. Küster [„Interkulturelle Theologie als Beruf (Intercultural Theology as Profession)“] vom 20-22.06.2013. kamen Repräsentanten anvisierter Partner Institutionen und die DoktorandInnen von Prof. Küster miteinander ins Gespräch. Am ersten Tag hielten die senior scholars Prof. Dr. Philip Wickeri, Hong Kong, Prof. Dr. Huang Po-Ho und Prof. Dr. Werner Ustorf, Birmingham Referate zur Situation der Disziplin in ihrem jeweiligen Kontext halten. Am zweiten Tag stellten die junior scholars, die als DoktorandInnen an das Center verbunden sind bzw. sich in der Bewerbungsphase befinden ihre Promotionsprojekte vor. Darauf reagierte jeweils einer der Senioren.

      4. Invited Lectures and other News Items

      News Archive
      18.06.2016
      Publikation
      Bildlink

      Am Samstag, den 18.06.2016 hat Prof. Dr. Volker Küster im Rahmen eines Indonesientages in der Christuskirche Mainz das erste druckfrische Exemplar seines Buches "Zwischen Pancasila und Fundamentalismus. Christliche Kunst in Indonesien" dem Doyen der balinesischen christlichen Kunst Nyoman Darsane überreicht. Prof. Küster misst der Kunst eine eigenständige Rolle nicht nur bei der Entwicklung einer indonesischen christlichen Theologie, sondern auch im interreligiösen Dialog bei.
      Weitere Informationen 

      Pressespiegel:
      EKHN
      Allgemeine Zeitung

      15.06.2016 - 23.06.2016
      Artist in Residence

      Der balinesische christliche Künstler Nyoman Darsane (geb. 1939) ist zu Gast am Center for Intercultural Theology. Darsane wurde mit einem der letzten Prinzen Balis erzogen und bringt eine tiefe Kenntnis der hindu-balinesischen Religion und Kultur mit. Mit 17 Jahren bekehrte er sich zum Christentum. Darsane ist nicht nur Maler, sondern auch Tänzer, Musiker, Dalang (Schattenpuppenspieler) und Geschichtenerzähler. Während seines Aufenthaltes in Mainz finden verschiedene Workshops mit Studierenden und eine Ausstellung in der Christus-Kirche statt. Das Programm wird gefördert durch das GLK.
      Weitere Informationen

      19.05.2016
      Vortrag
      Prof. Dr. Volker Küster spricht auf dem Hanns-Lilje-Forum 2016 „Die ‚Eine Welt‘ neu denken? Perspektiven für das Zusammenleben mit verschiedenen Kulturen“.
      Weitere Informationen
      27.04.2016 - 29.04.2016
      Gastprofessorin aus Indien

      Frau Prof. Dr. Gudrun Löwner vom Union Theological Seminary in Bangalore ist Gast des Center for Intercultural Theology und wird in den Lehrveranstaltungen von Prof. Küster und Joomee Hur über "Christliche Themen in indischer Kunst" (Mi 16-18) und "Christusbilder in Indien" (Do 8-10) sprechen. Die Veranstaltungen werden durch das GLK gefördert. 

      21.01.2016
      Forum on Social Justice

      Rev. Dr. Dr. h.c. In, Myung-Jin (Presbyterian Church of Korea, Seoul), eine der Ikonen des christlichen Widerstandes gegen die südkoreanische Militärdiktatur spricht zum Thema "Where I met Jesus Christ - My Struggle for Democratization and Social Justice in the Light of the Gospel"; anschließend Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Jin-Kwan Kwon; Moderation Prof. Dr. Volker Küster. Die öffentliche Veranstaltung wird gefördert durch den MÖD der Pfälzischen Landeskirche und das GLK.
      Weitere Informationen

      05.01.2016 - 05.02.2016
      Gastprofessor aus Südkorea
      Bildlink

       Prof. Dr. Jin-Kwan Kwon (Sungkonghoe-Universität, Seoul) ist schon zum zweiten Mal Senior Scholar in Residence am Center for Intercultural Theology. Im Rahmen der GLK-Förderung von Prof. Dr. Volker Küster liest er regelmäßig Do 12-14 HS 10 in der Vorlesung Einführung in die Interkulturelle Theologie / Introduction to Intercultural Theology über "Asian Theologies". Prof. Kwon ist ein führender Vertreter der Minjung-Theologie, der koreanischen Variante der Befreiungstheologie.

      02.12.2015
      Mainzer Theologische Gespräche
      Prof. Dr. Tinyiko Maluleke (Universität von Pretoria, Südafrika) hält ihm Rahmen der "Mainzer Theologischen Gespräche" am 02.12.2015, 18.15 Uhr, im P5 (Philosophicum) einen Vortrag " The Spirituality of Nelson Mandela " mit anschließendem Empfang. Der Dekan der Evangelisch-Theologischen Fakultät, der Lehrstuhl für Religions- und Missionswissenschaft und die Fachschaft Evangelische Theologie laden dazu herzlich ein.
      Weitere Informationen
      20.11.2015
      Vortrag
      Prof. Dr. Volker Küster ist panelist bei einem Theological Education Workshop der American Academy of Religion zum Thema „Teaching Global Theologies: International Perspectives“ bei der diesjährigen AAR/SBL Konferenz in Atlanta, Georgia.
      17.11.2015 - 18.11.2015
      Vortrag
      Prof. Dr. Volker Küster leitet ein zweitägiges Seminar über „Intercultural Theology“ am Overseas Ministries Study Center, New Haven und hält eine öffentliche Vorlesung an der Yale Divinity School über „Splendor of the Images – Power of the Images“.
      27.10.2015 - 11.12.2015
      Gastprofessor aus Südafrika
      Bildlink Prof. Dr. Tinyiko Maluleke (University of Pretoria) ist für zwei Monate Gast des Lehrstuhls für Religions- und Missionswissenschaft. Prof. Maluleke ist der führende schwarze Theologe des neuen Südafrika, der nicht nur hohe Ämter im Forschungsmanagement bekleidet hat und Vorsitzender des Südafrikanischen Kirchenrates war, sondern sich auch immer wieder als public intellectual zu Wort meldet. Prof. Maluleke übernimmt im Rahmen der Lehrfreisemesterförderung des GLK von Prof. Dr. Volker Küster einen Teil der regulären Vorlesung „Einführung in die Interkulturelle Theologie / Introduction to Intercultural Theology“ und wird Do jeweils von 12-14 Uhr (HS 10) über „African Theologies“ lesen. Am 4. Nov. findet im Rahmen dieser Vorlesung ein „Forum on Racism“ mit den Proff. Maluleke, Miguel de La Torre und Michael Roth statt, Moderation Prof. Küster. Ferner wird Prof. Maluleke auch bei ausgewählten anderen Veranstaltungen zu Gast sein.
      Weitere Informationen
      03.11.2015 - 07.11.2015
      Gastprofessor aus den USA
      Bildlink

      Prof. Miguel de la Torre (Illif School of Theology) wird im Rahmen des vom Gutenberg Lehrkolleg geförderten Seminars von Prof. Dr. Volker Küster und Prof. Stefan Enders von der Hochschule Mainz „Auf der Grenze – Fotografie und Theologie“ über Migration und Grenzerfahrung der Hispanics in den USA sprechen und den gemeinsam mit seinem Sohn gedrehten Film „Trails of Hope and Terror“ vorstellen. Prof. de La Torre war Präsident der Society of Christian Ethics (2012) und ist einer der profiliertesten Hispanic Theologen seiner Generation. Ferner ist er am 5. Nov. im Seminar von PD Dr. Dorothea Erbele-Küster zu Gast und nimmt am öffentlichen „Forum on Racism“ teil.
      Weitere Informationen

      26.06.2015
      GLK-Förderung
      Prof. Dr. Volker Küster hat im Rahmen der Lehrfreisemester-Förderung des Gutenberg-Lehrkollegs (GLK) 35.000 Euro für das gemeinsam mit Prof. Stefan Enders, Hochschule Mainz, Abteilung Gestaltung geplante Lehrprojekt „Auf der Grenze –Theologie und Photographie“ erhalten.
      Weitere Informationen
      06.05.2015
      Studientag

      Die Theologischen Fakultäten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) veranstalten im Sommersemester 2015 den zweiten gemeinsamen Studientag „TheMa – Theologie in Mainz“.
      Unter der Überschrift „My Theological Journey, Liberation Theology, Gender, and Postcolonial Criticism“ sind am Mittwoch, 6. Mai 2015, die universitäre ebenso wie die breitere kirchliche und gesellschaftliche Öffentlichkeit zu Vorträgen, Workshops und Gesprächsrunden rund um das Werk der diesjährigen Empfängerin des Gutenberg Research Award Prof. Dr. Kwok Pui-Lan von der Episcopal Divinity School, Cambridge, MA auf den Universitätscampus eingeladen.
      Weitere Informationen siehe Flyer und Plakat

      17.12.2014 - 18.12.2014
      Gastdozentin

       Am 17. und 18. Dezember ist Dr. Mery Kolimon, Dozentin am Theologischen Seminar in Kupang, Westtimor zu Gast am Lehrstuhl von Prof. Dr. Volker Küster. Dr. Kolimon ist eine der führenden feministischen Theologinnen und christlichen Aktivistinnen Indonesiens. Sie spricht am Donnerstag, den 18. Dezember in den Lehrveranstaltungen von Prof. Küster zu "Islam in Indonesia" und "Muslim-Christian-Relations in Indonesia". Interessierte können sich via bei Prof. Küster melden.

      10.03.2014
      Forschungsförderung für Religions- und Missionswissenschaft

      Die inneruniversitäre Forschungsförderung unterstützt ein Projekt der interkulturellen Theologie (Prof. Küster):  EUR 40.000 wurden für das Projekt "Postcolonial Feminist Theology in Continental Europe. Intercultural Comparative Case Studies of Dutch and German Colonialism" bewilligt, das die Grundlage für eine Forschungsgruppe werden soll.

      18.11.2013 - 21.11.2013
      Intensivkurs

      Prof. Dr. Volker Kuester gibt vom 18.-21. November einen Intensivkurs zu seinen neuesten Forschungen zu "Christian Art in World Christianity" am Overseas Ministries Study Center (OMSC) in New Haven, wo er den Grossteil seines Forschungssemsters als Senior Scholar in Residence an der Yale University verbringt. Im neuen Jahr folgt ein Feldforschungsaufenthalt in Indonesien, um ein Buchprojekt zur christlichen Kunst in Indonesien abzuschliessen.

      19.06.2013 - 04.07.2013
      Gastwissenschaftler aus Myanmar

      Vom 19.Juni – 4.Juli ist Stanley Stanley, M.Div. M.Th. als junior research fellow zu Gast am Center for Intercultural Theology. Stanley unterrichtet Missionswissenschaft am Myanmar Theological Institute (MIT). Er ist zugleich Leiter des Religionsdepartments dieser renommiertesten theologischen Ausbildungsstätte in Myanmar. Der christliche Glaube hat in Myanmar vor allem unter der Stammesbevölkerung Verbreitung gefunden, die eine diskriminierte Minderheit unter der buddhistischen Bevölkerung bildet. Die Verfolgung der muslimischen Rohingya im Grenzgebiet zu Bangladesh wirft einen weiteren Schatten auf den politischen Frühling, den das Land derzeit erlebt. Während seines Aufenthaltes an der JGU wird Stanley an einem Projektantrag zur kontextuellen Theologie in Myanmar arbeiten.

      15.05.2013
      Vortrag

      Prof. Dr. Volker Küster hält im Rahmen der Reihe „Religion, Kultur und Glauben neu denken“ des Hospitalhof Stuttgart einen Vortrag zum Thema „Jesus Christus neu denken – Die vielen Gesichter Jesu Christi. Eine interkulturelle Christologie“.

      02.05.2013
      Vortrag

      Prof. Dr. Volker Küster spricht auf dem Hauptpodium "Religion - Vielfalt leben" des 34. Evangelischen Kirchentages in Hamburg (1.-5.Mai) zum Thema "Multiple religiöse Zugehörigkeit".

      15.04.2013
      Forschungsförderung
      Die inneruniversitäre Forschungsförderung bezuschusst das Symposium zum Thema „Contextual Challenges and Intercultural Exchanges in Theology“ vom 20.-22.06.2013 (Prof. Dr. Volker Küster) mit 5000 Euro.
      04.03.2013 - 31.05.2013
      Prof. Jin-Kwan Kwon zu Gast

      Von März bis Mai 2013 verbringt Prof. Jin-Kwan Kwon von der südkoreanischen Sungkonghoe Universität, Seoul drei Monate seines Sabbaticals am Center for Intercultural Theology, das am Lehrstuhl für Religions- und Missionswissenschaften angesiedelt ist. Schon als Student war er am Kampf gegen die damalige Militärdiktatur beteiligt. Er steht der Minjung Theologie nahe, der koreanischen Variante der Befreiungstheologie. Prof. Kwon leitet z.Zt. ein von der Regierung gefördertes Forschungsprojekt zu Gerechtigkeitskonzeptionen. Er wird als Gast an dem von Prof. Küster geleiteten Seminar über „Theology of Liberation – Political Theology – Theology of Justice“ teilnehmen.

      27.03.2013 - 30.03.2013
      Vortrag

      Prof. Dr. Volker Küster hält einen Vortrag über „The Work of Art in Times of its Mechanical Reproduction. Preliminary Remarks on Religion, Ethics and Esthetics in Contemporary Asian Art” auf einem vom Institut für Indologie der JGU und der Vietnam National University in Hanoi organisiertem Symposium über “Techno-ethics. Geisteswissenschaften und Technologie” (27.-30. März 2013). 

      03.03.2013 - 05.03.2013
      Vortrag

      Joomee Hur, M.Div., M.Th. ist eingeladen, ihre Forschungen zu den Migrantenfrauen in Korea auf dem Internationalen Doktorats- und Habilitationsforum Theologische und Religionswissenschaftliche Frauen-und Genderforschung vom 3-5. März an der Universität Graz zu präsentieren.

      06.11.2012
      Vortrag

      Prof. Dr. Volker Küster hält einen Vortrag über "Guilt, Reconciliation and Grace. An Aesthetic Perspective" bei der 4. Internationalen Konferenz  zu Frieden und Versöhnung "Mediating Peace: Reconciliation through Art, Music and Film"  an der Hebrew University Jerusalem, 6.-9. November 2012