Todesanzeige

Am 21. August 2007 ist

Professor Dr. Volkmar Fritz

im Alter von 69 Jahren in der Folge einer schweren Erkrankung gestorben.

Volkmar Fritz gehörte von 1967 an zwanzig Jahre lang der der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz an. Zunächst bekleidete er die Position eines wissenschaftlichen Assistenten, dann die eines Assistenzprofessors und zuletzt die eines wissenschaftlichen Rates und Professors. Im Jahr 1987 nahm er einen Ruf an die Universität Gießen an. Volkmar Fritz war Alttestamentler, vor allem aber Biblischer Archäologe. Seine Kommentierung der Königsbücher und die Grabungsberichte zum See Genezareth zeugen neben vielen anderen Publikationen von seiner hohen wissenschaftlichen Kompetenz. Seine archäologische Arbeit ist gegenwärtig von dem Kinneret Regional Project aufgenommen und fortgeführt worden. Volkmar Fritz war von 1994-1999 Direktor des Protestantischen Archäologischen Institus in Jerusalem. Die Evangelisch-Theologische Fakultät wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.