Prof. Dr. Ehrhard Kamlah (em)

Professur für Neues Testament







1. Biographie

  • geb. 1.10.1925 in Göttingen
  • 1955 Promotion in Tübingen
  • 1962 Habilitation in Mainz
  • 1968 apl. Professur in Mainz
  • 1973 Professur für Neues Testament in Mainz
  •   

2. Forschungsschwerpunkte

  • Synoptische Gleichnisse
  • Paulusbriefe

3. Forschungsprojekte

  • Daten zur Biographie Jesu

4. Publikationen (in Auswahl)

  • Die Auferstehung Jesu Christi, Das Gespräch 34 (1962)
  • Wie beurteilt Paulus sein Leiden? Ein Beitrag zur Untersuchung seiner Denkstruktur, ZNW 54 (1963) 217-232
  • Die Parabel vom ungerechten Verwalter (Lk 16,1ff) im Rahmen der Knechtsgleichnisse. FS Otto Michel, 1963, 276-294
  • Das Das Problem der Interpretation mythischer Redeform im Neuen Testament, Der altsprachliche Unterricht 25 (1982) 80-90
  • Prophetie und Paränese. Ein Vergleich des Gebots der Feindesliebe der Redequelle mit der Ermahnung zu ungefälschter Liebe in Röm 12,9ff "Ich bin ein Hebräer". Zum Gedenken an Otto Michel (1903-1993), 2003, 288-289.