PD Dr. Gisa Bauer

Lehrauftrag Kirchengeschichte

1. Biographie

  • 1990‐1998 Studium der Evangelischen Theologie in Leipzig
  • 1999‐2011 wissenschaftliche Angestellte/Assistentin am Lehrstuhl für Neue und Neueste Kirchengeschichte des Instituts für Kirchengeschichte der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 2005 Promotion mit der Dissertationsschrift „Kulturprotestantismus und frühe bürgerliche Frauenbewegung in Deutschland: Agnes von Zahn‐Harnack (1884‐1950)“
  • 2011 Habilitation mit der Habilitationsschrift „Evangelikale Bewegung und evangelische Kirche in der Bundesrepublik Deutschland. Geschichte eines Grundsatzkonflikts (1945 bis 1989)“
  • 2011‐2012 Studienleiterin beim Kirchlichen Fernunterricht der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland; 2012‐2016 wissenschaftliche Referentin für Ostkirchen am Konfessionskundlichen Institut des Evangelischen Bundes in Bensheim
  • SoSe 2012 Professor asociat für Kirchengeschichte an der Fakultät für Geschichte, Kulturwissenschaften und Evangelische Theologie der Lucian‐Blaga‐Universität Sibiu/Hermannstadt (Rumänien)
  • SoSe 2014 und SoSe 2015 Vertretungsprofessur des Lehrstuhls KG I der Evangelisch‐Theologischen Fakultät der Ludwig‐Maximilians‐Universität München
  • seit 2012 Privatdozentin an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig

2. Forschungsschwerpunkte

  • Kirchliche Zeitgeschichte und Kirchengeschichte der Neuzeit
  • Frauengeschichtsschreibung
  • Zeitgeschichte und Konfessionen Osteuropas und des Nahen Ostens
  • Geschichte und Phänomenologie von Evangelikalismus und christlichem Fundamentalismus

3. Publikationen (in Auswahl)

Vollständige Publikationsliste

  • Versöhnung durch Begegnung. Hildegard Schaeder als Osteuropahistorikerin, bekennende Christin und Ökumenikerin, in: Karl Pinggéra, Jennifer Wasmuth, Christian Weise (Hg.): Hildegard Schaeder (1902-1984). Impulse für die evangelisch-orthodoxe Begegnung. Ausgewählte Schriften. Mit einer biografischen Hinführung von Gisa Bauer. Berlin, Münster, Wien, Zürich, London 2016, 5-73.
  • Church, Poverty and Human Dignity in the German Empire during the 19th Century, in: Stefan Tobler, Adrian Brate (Ed.): Human Dignity and Poverty. A Research Project in Romania. Würzburg 2013, 117-125 (Bibliotheca Academica, Soziologie; 11).
  • Evangelikale Bewegung und evangelische Kirche in der Bundesrepublik Deutschland. Geschichte eines Grundsatzkonflikts (1945 bis 1989). Göttingen 2012. 796 S. (AKIZ; B 53). Zugl.: Leipzig, Univ., Theol. Fak., Habil., 2011.
  • Die Aufklärung und ihre Theologien – die Theologie und ihre Aufklärungen, in: Christian Schmelzer, Sebastian Schaar (Hg.): „Gedanke ohne Empfindung ist selten wirksam“. Georg Joachim Zollikofer – Prediger der Spätaufklärung. Leipzig 2009, 27-44.
  • Kulturprotestantismus und frühe bürgerliche Frauenbewegung in Deutschland: Agnes von Zahn-Harnack (1884-1950). Leipzig 2006. 417 S. (AKThG; 17). Zugl.: Leipzig, Univ., Theol. Fak., Diss., 2005.