Prämierung von Hausarbeiten

Durchschnittlich 3 Haus- oder Abschlussarbeiten werden pro Jahr prämiert.

Die Kriterien für die Prämierung von Hausarbeiten an der Evangelisch-Theol. Fakultät sind:

  1. Hervorragende fachliche Beurteilung des Fachvertreters (1,0)
  2. Eigene Stellungnahme zum Thema und zum Ergebnis der Untersuchungen
  3. Sprachliche Korrektheit, stilistische Flüssigkeit
  4. Formale Übersichtlichkeit

Die Evangelisch-Theologische Fakultät hat im Wintersemester 2017/2018 folgende Abschlussarbeiten ausgezeichnet:

  • Masterarbeit Anne Herion, Ökofeminismus. Interkulturell-theologische Perspektiven. (Download)
  • Masterarbeit Elena Müller, Selbstverbrennung im Kontext buddhistischer Kulturen – Buddhistische Ethik interkulturell.
  • Hausarbeit Lina Neeb, Resistance and Resurrection. Asian und Asian Amercian Feminist Theologies in interkultureller Perspektive.
  • Masterarbeit Daniel Oldenburg, Tinyiko Sam Maluleke. Ein Theologisches Porträt im Kontext des neuen Südafrika – Tinyiko Sam Maluleke. A theological portrait in the context of recent South Africa.

Ferner wurde die Seminararbeit von Marcus Bahnsen, "Denn sie nannten uns Χριστιανοι" – Literarische Apologie und kontingenter Identitätsmarker in der Apostelgeschichte und im ersten Petrusbrief unter Berücksichtigung des Briefwechsels zwischen Plinius und Trajan, prämiert.

Seit 2010 prämierten Studierendenarbeiten unserer Fakultät finden Sie unter http://www.glk.uni-mainz.de/602_DEU_HTML.php