Prof. Dr. Hans Wißmann (em)

Professur für Religionswissenschaft und Missionswissenschaft







1. Biographie

  • 1944 geboren; Studium der ev. Theologie, Religionswissenschaft und Sprachwissenschaft in Berlin, Tübingen und Heidelberg
  • 1974-1987 Tätigkeit als Lexikonredakteur beim Verlag Bibliographisches Institut AG, Mannheim
  • 1977 Promotion (Dr. phil.) in Heidelberg
  • 1985 Habilitation im Fach Religionswissenschaft (Heidelberg)
  • 1987 Ernennung zum Professor für Religionswissenschaft und Missionswissenschaft in Mainz
  • seit 2011 im Ruhestand

2. Forschungsschwerpunkte

  • Mittelamerikanische Religionsgeschichte, neue Religionen

3. Publikationen (in Auswahl)

  • Sind doch die Götter auch gestorben. Das Religionsgespräch der Franziskaner mit den Azteken von 1524. Gütersloh 1981.
  • (Hg.), Zur Erschließung von Zukunft in den Religionen. Zukunftshoffnung und Gegenwartsbewältigung in der Religionsgeschichte. Würzburg 1991.
  • (Hg.), Krieg und Religion. Würzburg 1994.
  • James George Frazer, in: Axel Michaels (Hg.), Klassiker der Religionswissenschaft. München 1997, S.77--89.


Lexikon-Artikel (u.a.):

  • TRE: Erfahrung, Mensch, Spiel
  • LThK: Amerika, Vision
  • RGG: Amerika, Gottesurteil


Eine ausführlichere Auflistung findet sich in der Forschungsdatenbank des Landes Rheinland-Pfalz