Julia-Maria von Schenck zu Schweinsberg

Gräzistin


 

1. Biographie

Curriculum Vitae
  • 1983 geboren in Fulda
  • 2004 - 2010 Studium der Klassischen Philologie, Germanistik in Mainz und Rom
  • 2008 Mitarbeit an der lateinischen Fernsehsendung Kulturzeit extra (3sat)
  • 2009 Mitarbeiterin im Auslandssekretariats der Deutschen Bischofskonferenz in Rom (Centro Pastorale Pellegrini di Lingua Tedesca) und Übersetzerin für Radio Vatikan
  • 2010 - 2012 Assistentin am Seminar für Klassische Philologie
  • 2012 - 2013 Stipendiatin der Kalkhof-Rose-Stiftung, Lehrbeauftrage für Griechisch
  • seit 2014 Lektorin für Griechisch am Fachbereich 01: Evangelische Theologie der Universität Mainz
Auszeichnungen
  • 2012 Jahresstipendium der Kalkhof-Rose-Stiftung (für das Dissertationsprojekt)
  • März 2013 Primum praemium im Poeseos Latinae certamen Scaevola Mariotti für einen lateinischen Hermes-Hymnus in Hexametern
  • April 2014 Primum praemium im Poeseos Latinae certamen Scaevola Mariotti für eine lateinische Elegie
  • 2014 Lehrpreis der Johannes Gutenberg-Universität
  • 2014/2015 Landeslehrpreis des Landes Rheinland-Pfalz

2. Forschungsschwerpunkte

  • Frühgriechische Hymnen
  • Griechische Epik
  • Griechische Komödie
  • Bukolische Liebesdichtung (griech. und Latein.)
  • Lebendiges Latein
  • Griechische und lateinische Kirchenväter

3. Forschungsprojekte

Dissertationsprojekt:
  • Erstellung eines klassischen lemmatischen Kommentars zum Pseudohomerischen Hermes-Hymnus (Doktorvater: Univ.-Prof. Dr. J. Althoff [Mainz])

4. Mitgliedschaften

  • Indogermanistische Gesellschaft
  • Mommsen-Gesellschaft
  • Mitglied im GLK-Leitungsgremium (Gutenberg Lehrkolleg der Univ. Mainz)

5. Publikationen (in Auswahl)

Publikationen
  • De Euripidis Hecuba exemplo gravi feminae fatalis bello creatae, Vortrag im Rahmen der Lectiones Latinae, Mainz, 8.5.2008.
  • Mittelrheinisches Symposion: Mainz am Rhein, Johannes Gutenberg-Universität, 14.?15. Januar 2011, BStudLat 41 (2011), 303-306 (Tagungsbericht).
  • "Ich werde versuchen - ich kann es! - der Herr der Diebe zu sein!" (h. Herm. 175). Untersuchungen zur Gattung und Autorenschaft eines facettenreichen Corpus von 33 Hymnen, Karpeia-Vortrag, Mainz, 7.6.2011.
  • Die Chelys-Lyra des Hermes: Eine archa'ologische Konstruktionsanalyse des Lyra-Baus im Pseudohomerischen Hermes-Hymnus, Vortrag beim Mittelrheinischen Symposion, Marburg, 21.1.2012.
  • Der Pseudohomerische Hermes-Hymnus. Ein interpretierender Kommentar. Heidelberg 2017. https://www.winter-verlag.de/de/detail/978-3-8253-6599-8/Schenck_Der_pseudohomerische_Hermes_Hymnus/