Prof. Dr. Walter Dietz

Professur für Systematische Theologie und Sozialethik

BAföG
Für eine zügige Bearbeitung Ihrer Leistungsbescheinigung folgen Sie bitte der Anleitung auf der Seite http://www.ev.theologie.uni-mainz.de/909.php




1. Biographie

  • 08.03.1955 geb. in Ansbach (Mittelfranken / Bayern)
    Vater: Karl Dietz (1918  - 2001; Dipl.-Ing., Ministerialrat a.D.)
    Mutter: Ilse Dietz (1924 - 1983; Lehrerin u. Hausfrau)
    Geschwister: Wolfgang Dietz (* 1952), Dr. rer.nat., Dipl.-Physiker
  • 20.03.1955  Taufe (St. Johannis, Ansbach)
  • 1961 - 1975 Schule (1961 - 64 Volksschule; anschließend math.-natw. Gymnasium)
  • 1975 Abitur am Max-Planck-Gymnasium (München-Pasing)
  • 1975 - 81 Hochschulstudium (Theologie und Philosophie)
    Neuendettelsau, München, Tübingen und Jerusalem (Dormitio Abbey / DAAD)
  • 1981  I. Kirchliches Examen (Ansbach, ELKB, Theol. Aufnahmeprüfung)
  • 1981 - 82 Industrietätigkeit (München)
  • 1982 - 87 Kirchlicher Dienst (ELKB)
    Vikariat (München-Pasing; Mentor: Pfr. H. Breit);
    Pfarrer z.A. Planegg / Krailling b. München (1984-87;  Pfarramtsführung 1985 - 87)
  • 1984  II. Kirchliches Examen (ELKB, Theol. Anstellungsprüfung)
    1984 Ordination (Planegg; OKR Dr. Kalb)
    1987 Ernennung zum Pfarrer (gleichzeitige Beurlaubung zu wiss. Studien)
  • 1987 - 94 Wiss. Assistent am Institut für Fundamentaltheologie und Ökumene (Prof. Pannenberg)
  • 1991 Promotion zum Dr. theol. (Diss. zum Freiheitsverständnis S. Kierkegaards)
  • 1994 Habilitation (Habil.-schrift 1993 zur theol. Auseinandersetzung mit dem philos. Skeptizismus u.a. bei Augustin, Descartes, Luther u. K. Heim)
  • 1995 Ernennung zum Privatdozenten; Lehrbefugnis; (Schwerpkt: Neuere Theol.-geschichte)
  • 1995 - 97 Privatdozent, Lehrstuhlvertretungen   (Augsburg; Mainz; Frankfurt/M.)
  • 1997 Ernennung zum Univ.-Professor für Systematische Theologie und Sozialethik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 1997 ff Mittelbares Dienstverhältnis (ELKB)
  • 1997 Umzug (mit Ehefrau Elke Dietz, geb. Liebscher; mittlerweile 3 Kinder: Franziska *1996; Kilian *2000; Achim *2002) von München nach Oppenheim / Rh.
  • 1998 Antrittsvorlesung (zum Konzept des Unendlichen, u.a. bei Cusanus, Hegel und Kierkegaard)

2. Forschungsprojekte

  • 1987 - 90 Theologie und Anthropologie des 19. Jahrhunderts, insbes. Schelling, Hegel, Kierkegaard
  • 1991 - 93  Forschungen zur theologischen Auseinandersetzung mit der philosophischen Skepsis (Augustin, Descartes, Wittgenstein; Luther, Ihmels, K. Heim)
  • 1993 - 95  Rechtfertigungsdebatte (zu LV)
  • 1994 - 96  Theodizeeproblematik (auch zu neueren Entwürfen)
  • 1997 - 98  Religionskritik / Religionsphilosophie
  • 1998 - 99  Fundamentaltheologische Verhältnisbestimmung von Theologie und Philosophie / Philosophiegeschichte (Schwerpunkt: Neuplatonismus)
  • 2000 - 01  Ökumenische Theologie; Ethik auf der Basis des christlichen Konzepts einer immanent unableitbaren Menschenwürde
  • 2002 - 06  Ökumenische Theologie, Amt Ordination und Allgemeines Priestertum

3. Mitgliedschaften (in Auswahl) und Ämter

a) München
  • 1991 - 95 Studienberater an der Evang.-Theol. Fakultät
b) Mainz
  • 1998 ff Mitglied im Prüfungsausschuss (Vorsitzender von 2003 -  2010)
  • 1998 ff Mitglied im Promotions- und im Habilitationsausschuß
  • 1998 - 1999 Mitglied im Ausschuß für Studienordnung und Stoffplan
  • 1998 - 2006 Mitglied im Bibliotheks- und Haushaltssausschuß
  • 2001 - 2007 Mitglied im Diplomprüfungsausschuß
  • 2003 - 2010 Vorstizender des Zwischenprüfungsausschusses bzw. des Prüfungsausschusses
  • 2003 - 2005 Mitglied im Öffentlichkeitsausschuß
  • 2001 ff Bafög-Beauftragter
  • 1999 - 2005.2008ff Mitglied im Fachbereichsrat bzw. Fakultätsrat
  • 2003 - 2005 Dekan
  • 2001 - 2005 Mitglied im Senat
  • 2001 - 2005 Mitglied im Senatsausschuß für Forschungsförderung
  • 2001 - 2005 Mitglied der Senatskommission für die Vergabe von Ehrenämtern
außeruniversitär:
  • 1991 - 1994 Mitglied des Ökumene-Fachausschusses (ÖFA) der ELKB
  • 1994 - 2004 Mitglied der Prüfungskommission I. Theol. Examen der ELKB
  • 1998 ff Mitglied in div. Landeskirchlichen Prüfungskommissionen (EKHN; Pfälzische Kirche; Rheinische Kirche EKiR; ELKB Prüfungsfächer: Dogmatik; Ethik; Philosophie
  • 2001 ff Mitglied im Ökumenischen Arbeitskreis evang. u. kath. Theologen (früher: Jäger-Stählin-Kreis; als Protokollant 1990 - 96)

4. Publikationen (in Auswahl)

Dissertation und Habilitationsschrift:
  • [Diss.] Søren Kierkegaard. Existenz und Freiheit, Frankfurt am Main: Hain 1993 (Athenäums Monografien Philosophie Bd.267), 479 S. [überarbeitete Fassung der Dissertation, München 1990]
  • [Habil.] Wahrheit - Gewißheit - Zweifel: Theologie und Skepsis Studien zur theologischen Auseinandersetzung mit der philosophischen Skepsis, München 1993 [Habilitationsschrift  München 1993, 722 S.; 2013, Peter Lang Frankfurt a.M.]
Weitere Veröffentlichungen:
  • Gottes Allmacht und das Leiden der Kreatur. Zur neueren Diskussion über die Theodizeefrage, in: Zeitschrift für Medizin. Ethik (ZME) 41 (1995), S.93-103 [Habilitationsvortrag]
  • Servum arbitrium. Zur Konzeption der Willensunfreiheit bei Luther, Schopenhauer und Kierkegaard [Gastvortrag Mainz / Marburg, Mai 1996], in: NZSTh 42 (2000), S.181-194.
  • Der Einfluß des Christentums auf unsere Vorstellung von Wert und Würde des Menschen, in: Resch, Ingo (Hg.): Mehr als man glaubt. Christliche Fundamente in Recht, Wirtschaft und Gesellschaft, Gräfelfing 2000, S.63-94
  • Zur psychoanalytischen Religionskritik aus theologischer Sicht, in: Bassler, Markus (Hg.): Psychoanalyse und Religion. Versuch einer Vermittlung, Stgt. u.a. 2000, S.33-51
  • Die Stellung von Vigilius Haufniensis' Begrebet Angest im Kontext der Sündenlehre des 19. und 20. Jahrhunderts, in: Cappelørn, N.J. / Deuser, H. / Stewart, J. (eds.): Kierkegaard Studies Yearbook (KSYB) 2001, S.96-127
  • Biblische und systematisch-theologische Aspekte zur Rede von Gottes Zorn und Erbarmen, in: Günter Kruck / Claudia Sticher (Hg.): „Deine Bilder stehn vor mir wie Namen“. Zur Rede von
  • Zorn und Erbarmen Gottes in der Hl. Schrift, Mainz 2006, S.31-54
  • Systematisch-theologische Aspekte von Ordination und Ordinationsvollmacht im Licht evangelischer Theologie, in: D. Sattler / G. Wenz (HG.): Das kirchliche Amt in apostologischer Nachfolge Bd.II Ursprünge und Wandlungen (= DdK 13), Freiburg/Göttingen 2006. S.97-14
  • Verzweiflung en masse. Kierkegaards Einzelner und die Kritik der Masse, in: K. Broese, A. Hütig, O. Immel u. R. Reschke (Hg.): Vernunft der Aufklärung – Aufklärung der Vernunft (FS H.-M. Gerlach), Berlin 2006, S.185-205
  • Synodalität nach evangelischem Verständnis, in: Autorität und Synodalität. Eine interdisziplinäre und interkonfessionelle Umschau nach ökumenischen Chancen und ekklesiologischen Desideraten, hg. v. Chr. Böttigheimer u. Joh. Hofmann, Frankfurt/M. 2008, S. 191-219
  • Das Konzept von Willens(un)freiheit bei Kierkegaard und Schopenhauer, in: N.J. Cappelørn, L. Hühn, S.R. Fauth u. Ph. Schwab (Hg.): Schopenhauer – Kierkegaard. Von der Metaphysik des Willens zur Philosophie der Existenz, Berlin/Boston 2012, S.149-181 [erschienen Nov. 2011]
  • Wahrheit – Gewißheit – Zweifel. Theologie und Skepsis: Studien zur theologischen Auseinandersetzung mit der philosophischen Skepsis, Frankfurt/M. u.a. 2013, 722 S. [kpl. Neubearbeitung der Habil.-schrift 1993; erschienen Dez. 2012]
Vollständige Publikationsliste
Kontakt Kontakt
Prof. Dr. Walter Dietz
Johannes Gutenberg-Universität
Fachbereich 01
Evangelisch-Theologische Fakultät
55099 Mainz
Zi. 00-411
Tel. 06131 39-22686
Fax 06131 39-24058
Feriensprechzeiten:
Montag 25.7.16     11-13 Uhr
Dienstag 2.8.16      11-13 Uhr
Freitag  5.8.16        11-13 Uhr
Freitag  12.8.16      11-13 Uhr
Freitag 26.8.16       11-13 Uhr
Abweichende Uhrzeit möglich, nach Vereinbarung dietz@uni-mainz.de


Kontakt Wissenschaftliche Mitarbeiter
Dipl.-Theol. Isabelle Fries
Johannes Gutenberg-Universität
Fachbereich 01
Evangelisch-Theologische Fakultät
55099 Mainz
Zi. 02-510
Tel. 06131 39-25411
Fax. 06131 39-24058
Sprechzeiten nach Vereinbarung

Kontakt Wissenschaftliche Hilfskräfte

Alisa Conrad


Philipp Müller

Kontakt Sekretariat Prof. Dietz
Susanne Patock
Johannes Gutenberg-Universität
Fachbereich 01
Evangelisch-Theologische Fakultät
Zi. 00-413
55099 Mainz
Tel  06131 39-20706
Hotline 0151 11701143 
Fax 06131 39-24058 
Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Do. 09-12 Uhr und n.V.

Das Büro von Frau Patock ist vom 03.10. bis 14.10.2016 nicht besetzt!

Für eine zügige Bearbeitung Ihrer BAföG Leistungsbescheinigung folgen Sie bitte der Anleitung auf der Seite http://www.ev.theologie.uni-mainz.de/909.php


Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen