Meldungen 2013

Archiv 2013
25.12.2013
Universitätsgottesdienst

Predigt: Matthäus 2, 1-12 „Da kamen Weise aus dem Morgenland“
Prediger: Universitätsprediger Professor Dr. Kristian Fechtner
Kantate: „Jauchzet, frohlocket“ (aus dem „Weihnachtsoratorium“) (BWV 248) 

19.12.2013
Vortrag

Prof. Dr. Ulrich Volp hält auf Einladung des Querschnittsbereichs "Grundlagen Europas in Antike und Mittelalter" der Friedrich-Schiller-Universität Jena einen Vortrag zum Thema "Die Christianisierung des Todes. Antike Quellen und kulturanthropologische Ritualtheorien".
Weitere Informationen 

28.11.2013
Neuerscheinung

Der von Prof. Dr. Kristian Fechtner und Dr. Christian Mulia herausgegebene Band „Henning Luther. Impulse für eine Praktische Theologie der Spätmoderne“ ist jetzt im Kohlhammer Verlag erschienen.
Henning Luther (1947–1991), der in 1970er- und 1980er-Jahren an der Universität Mainz wirkte, zählt zu den prägendsten Praktischen Theologen des ausgehenden 20. Jahrhunderts. In ihren Beiträgen zeichnen Fachkolleginnen und -kollegen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Grundlinien von Luthers Ansatz nach, erkunden verschiedene kirchliche Handlungsfelder und stellen unterschiedliche Lesarten seiner Arbeiten vor.
Weitere Informationen

19.11.2013
Neuerscheinung

Prof. Dr. Isaac Kalimi, Inhaber der GFK-Forschungsprofessur, hat  vor kurzem zwei neue Bücher publiziert. "Das Chronikbuch und seine Chronik - Zur Entstehung und Rezeption eines biblischen Buches" ist im Herder-Verlag erschienen. Zusammen mit Tobias Nicklas und Géza G. Xeravits hat Prof. Dr. Isaac Kalimi bei DeGruyter das Buch "Scriptural Authority in Early Judaism and Ancient Christianity" veröffenlicht.  
Weitere Informationen

09.11.2013
DFG-Antrag bewilligt!

Das von Professor Dr. Andreas Lehnardt (Judaistik) in Kooperation mit namhaften Forschern begonnene Projekt zur Erschließung der Funde aus der Genisa Niederzissen wird nun von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Zum ersten Mal ist es dadurch möglich eine noch in situ befindliche Genisa aus einer deutschen Landsynagoge vollständig zu dokumentieren. Eine Genisa ist ein Abstellraum für gebrauchte religiöse Schriften und Gegenstände und befindet sich meist unter dem Dach einer Synagoge. Die Genisa in Niederzissen gilt heute als eine der größten Funde dieser Art in Deutschland. Das Gebäude war in der Pogromnacht vom 9.-10. November 1938 geplündert worden, doch die Schätze auf dem Dachboden blieben wie durch ein Wunder unberührt, und das auch, nachdem das Gebäude in der Folge lange Jahre als Schmiede zweckentfremdet wurde. Erst vor Kurzem konnten die Funde vom Förderverein der Synagoge und engagierten Bürgern geborgen werden.
Weitere Informationen

06.11.2013
Aktuelles von den Grabungen in Jaffa

Die Grabungskampagne 2013, geleitet von Dr. Martin Peilstöcker von der Evangelisch-Theologischen Fakultät und Prof. Aaron A. Burke (UCLA), konzentrierte sich auf die Untersuchung der stark verbrannten Überreste im Torkomplex einer ägyptischen Festung in Jaffa und deckte in diesem Zusammenhang einen frühen Handel mit Zedernholz auf. Weitere Informationen zu dieser wissenschaftlichen Untersuchung der einzigen bislang in Israel ausgegrabenen ägyptischen Toranlage
Weitere Informationen

04.11.2013
Handbuch Bibeldidaktik ist erschienen!

Das von Prof. Dr. Mirjam Zimmermann (Siegen) und Prof. Dr. Ruben Zimmermann (Mainz) herausgegebene Handbuch Bibeldidaktik ist jetzt erschienen. Das in der UTB-Reihe publizierte Lehrbuch bietet auf über 700 Seiten nicht nur einen kompletten Überblick über Geschichte, Konzeptionen und Methoden der Bibeldidaktik, es informiert auch umfassend über biblische Themen, Texte und Figuren, die für den Unterricht besonders wichtig sind.
Das Buch ist auch im Dialog mit den Studierenden der Uni Mainz entstanden, indem einige Texte bereits in Lehrveranstaltungen erprobt wurden.
Weitere Informationen 

28.10.2013
Neuerscheinung

Prof. Dr. Andreas Lehnardt (Judaistik) hat gemeinsam mit Prof. Dr. Judith Olszowy-Schlanger (EPHE Paris) einen weiteren Band in der von ihm im Verlag Brill (Leiden, Boston) gegründeten Reihe "European Genizah: Texts and Studies" veröffentlicht. Der Band enthält die Berichte über neue Funde von mittelalterlichen hebräischen Handschriftenfragmenten in Deutschland und Europa, darunter seltene oder gänzlich unbekannte Texte, die die Forschung nachhaltig beschäftigen werden. Die in englischer Sprache verfassten Beiträge gehen auf ein Colloquium zurück, welches vom Lehrstuhl für Judaistik in Kooperation mit der European Association for Jewish Studies in Oxford 2011 veranstaltet worden ist.
Weitere Informationen

27.11.2013
Vortrag

Dr. Martin Peilstöcker hält in Kooperation mit dem Freundeskreis Biblische Archäologie einen Vortrag zum Thema „Jaffa: Biblische Archäologie heute“ (Mi., 27.11.2013, 19 h, HS 13).
Der Vortrag begleitet das Programm zur Ausstellung Jaffa. Tor zum Heiligen Land im Bibelhaus Frankfurt.
Jaffa ist Schwerpunktthema der Veranstaltung des Freundeskreises im WS 2013-14.

22.11.2013 - 26.11.2013
Mainzer Neutestamentler auf SBL-Konferenz

Auf dem weltweit größten Kongress der Bibelwissenschaftler, der Jahrestagung der „Society of Biblical Literature“, die vom 22.-26. Nov. 2013 in Baltimore/U.S.A. stattfindet, sind Mainzer Neutestamentler gleich mit drei Referaten vertreten: Dr. Susanne Luther spricht über „Historical Referenciality in Historical Parables?“; Dr. Dieter Roth über „Narratological Readings and the Q Parables: Less is More“; Prof. Dr. Ruben Zimmermann über „Narrative Ethics in John“.

23.11.2013 - 26.11.2013
Vortrag

Beim diesjährigen SBL-Meeting in Baltimore wird Prof. Wolfgang Zwickel in der Schwerpunktsektion „Biblical Lands and Peoples in Archaeology and Text“ zum Thema
„Changes in Northern Palestine at the End of the Late Bronze Age“ sprechen.

18.11.2013 - 21.11.2013
Intensivkurs

Prof. Dr. Volker Kuester gibt vom 18.-21. November einen Intensivkurs zu seinen neuesten Forschungen zu "Christian Art in World Christianity" am Overseas Ministries Study Center (OMSC) in New Haven, wo er den Grossteil seines Forschungssemsters als Senior Scholar in Residence an der Yale University verbringt. Im neuen Jahr folgt ein Feldforschungsaufenthalt in Indonesien, um ein Buchprojekt zur christlichen Kunst in Indonesien abzuschliessen.

24.11.2013
Universitätsgottesdienst

Kantate: „Wachet! betet!“ (BWV 70)
Predigt: „...meine Worte aber werden nicht vergehen“ – Markus 13, 31-37
Prediger: Oberkirchenrat Jens Böhm (Referat Hochschulwesen der EKHN, Darmstadt) 

22.11.2013
Vortrag

Freitag, den 22.11.13 um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Marienstiftsgemeinde

Vortrag: Prof. Dr. Andreas Lehnardt

Moshe ben Maimon in Lich - zur Entdeckung eines mittelalterlichen hebräischen Fragmentes aus einer Schrift des berühmten jüdischen Gelehrten in der Marienstifsgemeinde

Der Philosoph, Talmud-Gelehrte und Arzt Moshe ben Maimon (1135-1204), genannt Maimonides, aus dem andalusischen Cordova gilt als einer der größten jüdischen Gelehrten des Mittelalters. Seine Schriften fanden weite Verbreitung, waren in jüdischen Kreisen aber auch umstritten. Von christlichen Gelehrten wurden sie in das Lateinische übersetzt und fanden so sogar Aufnahme in die Bibelkommentare Luthers. In der Marientstiftsgemeinde fand sich in einem Einband recycelt ein altes hebräisches Pergamentfragment mit Resten einer Schrift dieses berühmten Gelehrten. Der erhaltene Text befasst sich mit der Anfertigung von Tora-Rollen und anderen heiligen Schriften. Der spannende Fund macht auch auf die zahlreichen anderen Einbandfragmente in der alten Stiftsbibliothek aufmerksam. Doch bislang konnte die Frage, wie eine jüdische Handschrift in den Einband eines christlichen Buches in Lich gelangte, dazu noch aus einem Buch eines berühmten Gelehrten, nicht geklärt werden.

Der Vortrag von Dr. Andreas Lehnardt, Professor für Judaistik an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz, wird die überregionale Bedeutung des Fundes erläutern und versuchen, die Hintergründe für das "Überleben" solcher jüdischen Manuskriptreste zu erhellen.

11.11.2013
Prof. Dr. Markschies kommt nach Mainz!

Im Rahmen der Mainzer Theologischen Gespräche haben Fachschaft und Fakultät Prof. Dr. Dres. hc. Christoph Markschies (Berlin) nach Mainz eingeladen. Der renommierte Kirchengeschichtler und Leibniz-Preisträger wird am kommenden Montag, dem 11.11.2013 um 18.15 Uhr in Hörsaal 13 (Forum 7) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zum Thema „Was ist Gnosis? Oder: Gnosis und Kirchengeschichte. Anmerkungen zu einem Spannungsverhältnis“ sprechen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Weitere Informationen

18.11.2013
Vortrag
Dr. Elke Morlok (Judaistik) hält am 18.11.2013 einen Vortrag auf der internationalen Konferenz: The Roads not taken: Scholarly Adaptions and Appropriations of Kabbalah in the 19th and Early 20th Century, 17-19 November 2013 in Frankfurt am Main mit dem Titel: Blurred lines: New Examples of Interaction between Science, Philosophy, and Kabbalah in the Writings of Isaac Satanow.
Weitere Informationen
12.11.2013
Mainz Moral Meeting VIII

Mit Mainz Moral Meeting VIII am 12. November 2013 zum Thema 'Doxologische Ethik' wird der zweite Zyklus der MMMs abgeschlossen, der sich den Begründungen der Ethik widmete.
Programm

14.10.2013
Erfolgreicher Drittmittelantrag Graduiertenkolleg

Das Graduiertenkolleg „Die christlichen Kirchen vor der Herausforderung ‚Europa‘" hat nach einem Berichtskolloquium eine Verlängerung von weiteren viereinhalb Jahren erhalten. Im April 2009 wurde es als gemeinsames Projekt zusammen mit dem Leibniz-Institut für Europäische Geschichte gestartet und wird nun bis Anfang 2018 weiterarbeiten können. Derzeitige Sprecherin ist Frau Prof. Dr. Irene Dingel.
Weitere Informationen

09.10.2013
Erfolgreiche Einwerbung einer Forschungsprofessur: Isaac Kalimi ist neuer Professor an der Ev.-Theol. Fakultät

Der Religionswissenschaftler und Historiker Prof. Isaac Kalimi, einer der weltweit führenden Forscher zur hebräischen Bibel (Altes Testament), wird ab diesem Semester an der Ev.-Theol. Fakultät wirken. Es ist gelungen, die Mittel für eine Forschungsprofessur einzuwerben, mit der Prof. Kalimi als Professor der Fakultät für die Hebräische Bibel und die Geschichte Israels und gleichzeitig als Fellow des Gutenberg Forschungskollegs (GFK) in Mainz wirken kann. Die Fakultät heißt Herrn Kollegen Kalimi herzlich willkommen!
Pressemeldung der Univiersität

19.09.2013 - 30.10.2013
Vortragsreihe

Universitäre Theologie trifft Erlöserkirchengemeinde – unter diesem Motto steht eine neue Vortragsreihe an der Erlöserkirche, zu der wir Sie sehr herzlich einladen!
Profilierte Vertreter der universitären Theologie referieren an fünf Abenden im September und Oktober über Themen, die ihnen selbst in besonderer Weise am Herzen liegen und gegenüber einem interessierten Publikum ins Gespräch bringen möchten.
Wir würden uns freuen, wenn dieses Veranstaltungsangebot auf Ihr Interesse stößt. 

Weitere Informationen

Einladungsschreiben der Erlöserkirche

25.09.2013
Tagungsband „Geschichtsbewusstsein und Zukunftserwartung in Pietismus und Erweckungsbewegung“ erschienen

Prof. Dr. Wolfgang Breul hat gemeinsam Dr. Jan Carsten Schnurr (Gießen) einen Tagungsband zu Zeitvorstellungen, Geschichtsdeutung und eschatologischen Erwartungen in Pietismus und Erweckungsbewegung (17.-19. Jh.) veröffentlicht. 20 namhafte Autoren und Nachwuchswissenschaftler haben an dem Band in der Reihe der „Arbeiten zur Geschichte des Pietismus“ mitgewirkt. Behandelt werden u.a. die Zukunftserwartung Speners, Franckes, Zinzendorfs und radikaler Pietisten, Geschichtsbilder im Halleschen Pietismus, bei württembergischen Erweckten und den Gebrüdern Ranke sowie die Zeitwahrnehmung in pietistischen Sammelbiographien, Herrnhuter Lebensläufen und der pietistischen Lospraxis.

Inhaltsverzeichnis

23.09.2013
Publikation

 Die Vorträge der "Mainz Moral Meetings 1-4" des Forschungsschwerpunktes Ethik in Antike und Christentum sind jetzt erschienen als Ethische Normen des frühen Christentums: Gut – Leben – Leib – Tugend. Herausgegeben von Friedrich W. Horn, Ulrich Volp und Ruben Zimmermann, Tübingen 2013. 

http://www.mohr.de/theologie/fachgebiete/kirchengeschichte/buch/ethische-normen-des-fruehen-christentums.html?tx_commerce_pi1%5BcatUid%5D=0&cHash=bff1a2936e1bb76d54ebcb0364d6adc7

Dieser Band ist die vierte Publikation der Mohr Siebeck-Reihe ‘Kontexte und Normen neutestamentlicher Ethik’, in der die Proff. Horn und Zimmermann im Jahr 2009 den ersten Band herausgegeben haben.

Weitere Informationen

27.10.2013
Universitätsgottesdienst

Kantate: „Mache dich, mein Geist, bereit“ (BWV 115)
Predigt: „Vom Kennen und Verkennen des Guten“ – Micha 6, 6-8
Prediger: Prof. Dr. Walter Dietz

26.10.2013
Vortrag

Prof. Dr. Ulrich Volp hält an der Université de Fribourg (Schweiz) einen Vortrag zum Ertrag kulturanthropologischer Ritualtheorien für das Studium antiker Quellen der Kultur des Todes auf dem Kolloquium "La culture de la mort chez les chrétiens de l’Antiquité", organisiert vom "Groupe Suisse d’Etudes Patristiques".
Weitere Informationen

21.10.2013
Muppetshow

zur nächsten Muppet-Show zur Semestereröffnung sind alle herzlich eingeladen am Montag, 21.10.2013 in der rechten (!) Aula der Alten Mensa. Beginn ist um 14:00 Uhr s.t.

Während dieser Zeit finden keine Lehrveranstaltungen statt.

28.09.2013
Vortrag

Prof. Dr. Friedrich Horn ist ein Redner auf dem von der EKD veranstalteten Symposium am 28.09.2013 in Berlin, dessen Gegenstand die Orientierungshilfe des Rates der EKD zur Familie ist.

Weitere Informationen

03.10.2013
Vortrag

Am Donnerstag, 3. Oktober, wird Ak.Dir Dr. Reinhard G. Lehmann in Budapest vor der Gesellschaft der Ungarischen Hebraisten einen Vortrag halten mit dem Titel: “'Since, while & whilst I am a poor man.' — The legacy of Diethelm Michel and the Mainz School of nominal-clause syntax as applied to a wider field of 1st millennium BCE Northwest Semitic." Der Ertrag der Erforschung des biblisch-hebräischen Nominalsatzes, dem sich der Mainzer Alttestamentler Diethelm Michel im Rahmen eines DFG-Projektes an der Mainzer "Forschungsstelle für hebräische Syntax" von 1993 -1999 widmete, konnte nach Michels plötzlichem Tod (1999) nur als Fragment publiziert werden (2004). Der Vortrag wird die Michel'sche Nominalsatztheorie, ergänzt durch bislang unpubliziertes Material aus dem Nachlass Diethelm Michels und der Arbeit an der Forschungsstelle aus den letzten zehn Jahren, den Mitgliedern der ungarischen hebraistischen Gesellschaft vorstellen und breitere Anwendungsmöglichkeiten zur Diskussion stellen.
Zeit und Ort: 17 Uhr, Sophianum-Gebäude der PPKE, Saal 112.

30.09.2013 - 04.10.2013
ERASMUS-Gastdozentur

Ak.Dir Dr. Reinhard G. Lehmann wird in der Woche vom 30. September bis 4. Oktober eine ERASMUS-Gastdozentur in Budapest wahrnehmen. Das 14-stündige Seminar an der Pázmány Péter Catholic University Piliscaba / Budapest trägt den Titel "Introduction to Northwest Semitic Epigraphy – with special focus on the Phoenico-Hebrew scribal complex" und wird sich auf schriftgeschichtlich-paläographische, schreibtechnische (auch praktische) und philologische Aspekte der speziell althebräisch-levantinischen Epigraphik konzentrieren und dabei Gesichtspunkte für die gegenwärtig kontroverse Beurteilung einer eigenen früh-israelitischen Schreiberkultur vorstellen.
Zeit und Ort: 30. September, 1., 2. und 4. Oktober jeweils 16 Uhr, Sophianum-Gebäude der PPKE.

03.10.2013 - 06.10.2013
Tagung der German Studies Association in Denver

Prof. Dr. Wolfgang Breul wird an der 37. Jahreskonferenz der „German Studies Association“ (GSA) in Denver teilnehmen. Die GSA befasst sich mit Geschichte, Kultur und Gegenwart der deutschsprachigen Länder. Prof. Breul wird einen Vortrag halten zum Thema „Halle Pietism and Greed“ und knüpft damit an die Mainzer Tagung zu Pietismus und Ökonomie (Nov. 2012) an. Außerdem wird er an einer Podiumsdiskussion über ein neues Handbuch zur Geschichte des Pietismus von Prof. Douglas Shantz (Calgary) beteiligt sein.

23.09.2013 - 27.09.2013
Tagung

Prof. Dr. Andreas Lehnardt, Judaistik, leitet die Sektion Judaistik auf dem Deutschen Orientalistentag vom 23.-27.09.2013 in Münster. Das Schwerpunktthema der Sektion lautet: "Midrasch - zwischen Orient und Okzident"

Weitere Informationen

18.09.2013
Ebernburg erhält das Europäische Kulturerbesiegel

Die Ebernburg, die wichtigste reformatorische Gedenkstätte in der Region Mainz, ist mit dem Europäischen Kulturerbesiegel ausgezeichnet worden. Staatssekretär Walter Schumacher überreichte das Siegel bei einem hochrangig besuchten Festakt in der Bibliothek an den Vorsitzenden der Ebernburgstiftung, Prof. Dr. Hans-Joachim Bechtoldt. Prof. Bechtoldt hat an der Ev.-Theol. Fakultät eine Apl. Professur inne. Das Kulturerbesiegel stellt die Ebernburg Franz von Sickingens, die u.a. die Reformatoren und Humanisten Martin Bucer und Ulrich von Hutten beherbergte in eine Reihe mit anderen wichtigen Stätten der Reformation (Wittenberg, Erfurt, Mansfeld, Eisenach, Worms). Die Ebernburg ist nicht nur Namensgeberin eines Hörsaals unserer Fakultät, sondern hat in den letzten Jahren wiederholt die Fachschaft der Studierenden, das Professorium und Doktorandenkolloquien unserer Fakultät beherbergt. Sie verfügt über eine ausgezeichnete reformationsgeschichtliche Bibliothek (Nutzung und Kontakt: Prof. Dr. Hans-Joachim Bechtoldt, Prof. Dr. Wolfgang Breul). 

29.09.2013
Universitätsgottesdienst

Kantate: „Es erhub sich ein Streit“ (BWV 19)
Predigt: „Vom Zorn Gottes“ – 2. Mose 20, 1-20
Predigt: Prof. Dr. Ulrich Volp

16.09.2013
Neuerscheinung

An dem von Prof. Dr. Friedrich W. Horn herausgegebenen Paulus Handbuch haben mehr als 40 namhafte Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Ländern Europas mitgearbeitet, um Leben, Briefe und Theologie des Apostels Paulus, gerahmt von der Forschungs- und Wirkungsgeschichte, darzustellen. Dieses Handbuch ist jetzt im Verlag Mohr Siebeck erschienen.

Weitere Informationen

12.09.2013 - 16.09.2013
Vortrag

Im „Colloquium Johanneum“ trifft sich eine internationale Gruppe von Forschern zum Johnnesevangelium in Griechenland, um im kleinen Kreis aktuelle Forschungsfragen zu diskutieren. Als einer der drei deutschen Vertreter wird Prof. Ruben Zimmermann einen Vortrag zum Thema: „John (the Baptist) as character in the Prologue and the Body of the Fourth Gospel“ halten. Der Vortrag steht auch im Zusammenhang mit der von Zimmermann mitherausgegebenen Studie „Character Studies in the Fourth Gospel“, die eine Figurenanalyse zu allen siebzig Charakteren des Johannesevangeliums leistet und im Herbst diesen Jahres erscheinen wird.

26.08.2013 - 30.08.2013
Mainzer Patristik auf der 11. Internationalen Origenes Tagung in Aarhus

Im Rahmen der Origeniana Undecima in Aarhus hält Frau Junior-Prof. Dr. Blossom Stefaniw am Donnerstag, den 29.08. einen Vortrag mit dem Titel Noetic Exegesis: Origen, Asceticism and Anti-Foundationalist Hermeneutics. Der Verlag de Gruyter wird bei der Tagung die neue Edition und deutsche Übersetzung des Apokritikos durch Prof. Dr. Ulrich Volp vorstellen. Weitere Informationen: http://conferences.au.dk/origeniana/ und http://www.degruyter.com/view/product/182470

09.10.2013 - 12.10.2013
Tagung

Juniorprofessorin Dr. Blossom Stefaniw wird in Lund vom 9. - 12. Oktober 2013 an der internationalen Tagung "Early Monasticism and Classical Paideia" teilnehmen. Die Tagung untersucht die antike Grundbildung im Mönchtum, in den Scriptoria und Bibliotheken, sowie die Schreibpraxis in den ersten Klöstern. Frau Prof. Stefaniw präsentiert dort ihre Arbeit zu Schülerfragen in den Mitschriften aus dem Unterricht des Didymos dem Blinden.

18.10.2013 - 19.10.2013
Tagung

Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Horn zu Ehren findet anlässlich seines 60. Geburtstages eine Tagung zum Thema: "Paulus und Petrus –Briefe, Geschichte und Rezeption" statt.

Flyer

26.08.2013
Personalia

Dr. Thomas Hahn-Bruckart ist in die Historische Kommission zur Erforschung des Pietismus berufen worden. Er wird dort die Vereinigung Evangelischer Freikirchen vertreten und die Aufgabe mit der nächsten Kommissionssitzung Ende August übernehmen.

25.08.2013 - 29.08.2013
Vorträge

Auf dem IV. Internationalen Kongress für Pietismusforschung vom 25.-29.8. in Halle wird Prof. Dr. Wolfgang Breul einen Vortrag halten mit dem Titel "In der Zerstreuung – Die Diasporarundbriefe der Herrnhuter Brüdergemeine im ausgehenden 18. Jahrhundert". Dr. Thomas Hahn-Bruckart wird sprechen zum Thema "Zwischen den Kulturen – Die deutschsprachige Publizistik der AmericanTract Society bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts".

Programm

30.07.2013 - 02.08.2013
Vorträge

Auf dem EABS-Meeting in Leipzig ist das Seminar für Altes Testament und Biblische Archäologie mit folgenden Vorträgen vertreten:  

Interpretationen Jahwes in ausgewählten Fällen von persischer bis römischer Zeit Ulrich Hofeditz  

JHWH, der Gott des Himmels. Erwägungen zu einer alttestamentlichen Vorstellung Sebastian Grätz

19.07.2013
Mainzer Forschungen zu Gleichnis und Logienquelle gehen in die Zweite Phase

Der Antrag zur Verlängerung des DFG-Projektes „Gleichnisse in der Logienquelle“ (Leitung: Prof. Ruben Zimmermann) wurde für weitere drei Jahre bewilligt. Auf diese Weise konnte der Standort Mainz in der Forschung zur Logienquelle sowie zur Gleichnis-/Parabelforschung gefestigt werden. Projektmitarbeiter sind Dr. Dieter Roth (Habilitation zu ‚Parables in the Q Document‘) sowie Arne Bork (Dissertation: Raumsemantik in der Logienquelle).

Mit diesen und weiteren Forschungsarbeiten sollen anhand literaturwissenschaftlicher Auslegungsmethoden neue Zugänge zur ältesten Quelle der frühchristlichen Jesustradition erprobt werden.

30.07.2013
Vortrag

Prof. Dr. Andreas Lehnardt (Judaistik) hält am 30.07.2013 einen Vortrag über "Newly Discovered Genizot in Germany" auf dem Sixteenth World Congress of Jewish Studies in Jerusalem.
Näheres zum Programm

02.07.2013
Buchspende der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Bischof Prof. Dr. Martin Hein hat der Abteilung „Hessische Kirchengeschichte“ unser Bibliothek eine Reihe von Quelleneditionen und Monographien insbesondere zur kirchlichen Zeitgeschichte zur Verfügung gestellt. Die Evangelisch-Theologische Fakultät bedankt sich herzlich für die großzügige Spende.

02.07.2013
Vortrag

Prof. Dr. Andreas Lehnardt (Judaistik) hält auf dem Symposium zu Ehren von Prof. Dr. Peter Schäfer, Berlin: Judaism in transistion. Crossing boundaries in the time and space: from the hellenistic-roman world to babylonia, from the orient to medieval europe, einen Vortrag mit dem Titel: The Light of Metatron - Recently Discovered Fragments of Mystical Works in Germany

Weitere Informationen

28.06.2013
Öffentlicher Gastvortrag „Jesus – The Miracle Worker“

Der international renommierte Bibelwissenschaftler Prof. Dr. Graham H. Twelftree wird seinen Ansatz in der Forschung zum historischen Jesus im Rahmen eines öffentlichen Gastvortrags an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vorstellen. Der Vortrag findet am Freitag, den 28.06.2013, um 12 Uhr c.t. in HS 11 (Forum Universitatis) statt. Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Weitere Informationen

30.06.2013
Universitätsgottesdienst

Kantate: „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ (BWV 93)
Predigt: „Fehlkalkulation?“ – Lukas 14, 25-33
Predigt: Prof. Dr. Ruben Zimmermann

19.06.2013 - 04.07.2013
Gastwissenschaftler aus Myanmar

Vom 19.Juni – 4.Juli ist Stanley Stanley, M.Div. M.Th. als junior research fellow zu Gast am Center for Intercultural Theology. Stanley unterrichtet Missionswissenschaft am Myanmar Theological Institute (MIT). Er ist zugleich Leiter des Religionsdepartments dieser renommiertesten theologischen Ausbildungsstätte in Myanmar. Der christliche Glaube hat in Myanmar vor allem unter der Stammesbevölkerung Verbreitung gefunden, die eine diskriminierte Minderheit unter der buddhistischen Bevölkerung bildet. Die Verfolgung der muslimischen Rohingya im Grenzgebiet zu Bangladesh wirft einen weiteren Schatten auf den politischen Frühling, den das Land derzeit erlebt. Während seines Aufenthaltes an der JGU wird Stanley an einem Projektantrag zur kontextuellen Theologie in Myanmar arbeiten.

11.10.2013 - 19.10.2013
Austausch für Studierende mit der Lutherischen Universität Budapest

Eine Gruppe von Studierenden der Mainzer Evangelisch-Theologischen Fakultät besucht vom 10.-18. Oktober Budapest und Ungarn unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Breul und Dr. Thomas Hahn-Bruckart. Auf dem Programm stehen unter anderem ein einstündiges Gespräch mit dem Minister für Humanressourcen (Gesundheitswesen, Bildungswesen, Sozialwesen und Integration) Zoltán Balog, einem früheren reformierten Pfarrer, dem Vorsitzenden des Europa-Ausschusses des Budapester Parlaments, Prof. Dr. Richárd Hörcsik, einem früheren Professor für Kirchengeschichte, sowie Erzbischof Csaba Ternyák von Eger, dem früheren Sekretär der Kongregation für den Klerus im Vatikan, und dem Leitenden Bischof der Lutherischen Kirche, Péter Gáncs. Außerdem wird die Gruppe ein Seminar zum Thema „Adel und Reformation in Ungarn“ gemeinsam mit den ungarischen Studierenden absolvieren. Der Gegenbesuch der ungarischen Gruppe findet vom 26. April bis 4. Mai in Mainz und Umgebung statt.

13.06.2013
Kooperation mit kirchlichen Einrichtungen

Das Center for Intercultural Theology ist Gastgeber der Auswertungstagung der Teamvisits im Rahmen des Programmfocus „Theological Training in the Presence of the Other“, die die Evangelische Mission in Solidarität (EMS) in der Near East School of Theology (Beirut, Libanon), dem United Theological College, Bangalore und dem Kanartaka Theological College, Mangalore (beide Indien) sowie der Evangelischen Fachhochschule Ludwigsburg durchgeführt hat. Erwartet werden ca. 15 RepräsentantInnen der Ämter für Mission und Ökumene sowie theologische Ausbildung der angeschlossenen Landeskirchen. 

18.06.2013
Vortrag
Bildlink

Der Freundeskreis der Biblischen Archäologie in Mainz lädt am 18.6.2013 um 19:30 Uhr im P204 (Philosophicum) zum ersten Fachvortrag in diesem Sommersemester ein.Prof. Dr. Manfred Oeming aus Heidelberg wird die neuen Grabungsergebnissen von Ramat Rachel präsentieren. Diese Grabung zählt zu den wichtigsten Grabungen in Israel unter deutscher Beteiligung.
Weitere Informationen auf www.fba.uni-mainz.de.  

06.07.2013
Einladung an alle interessierten Studierenden zum Studientag mit Prof. Dr. Benjamin Marschke (Humboldt State Univ., California)

 "Allein unter Männern? Pietismus und Gender am Hof des preußischen Soldatenkönigs Friedrich Wilhelm I."Prof. Dr. Benjamin Marschke beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Feldpredigerwesen in Preußen, mit dem Verhältnis des Halleschen Pietismus zum preußischen Hof und mit vielen Facetten der Herrschaft des sog. "Soldatenkönigs" Friedrich Wilhelm I. von Preußen. Es wird bei dem Studientag um zwei Themen gehen, zum einen grundsätzlich um das Verhältnis der Halleschen Pietisten unter August Hermann Francke und dessen Sohn Gotthilf August zum Hof in Berlin, um die Weise, wie sie versucht haben, Einfluss zu nehmen, wie sie aufgenommen oder abgewiesen wurden, zum anderen wird es darum gehen, welche Modelle von Maskulinität und Weiblichkeit auf beiden Seiten vorherrschten. Anmeldung bitte bei Prof. Wolfgang Breul . PS: Prof. Marschke spricht sehr gut deutsch.

14.06.2013
Einladung zum Studientag "Kirche im Sozialismus" mit Prof. Dr. András Koranyi (Budapest)

Am Freitag, 14. Juni (12.00-19.30 Uhr), haben Mainzer Studierende Gelegenheit, sich mit unserem Erasmus-Gast Prof. Dr. András Koranyi von der Lutherischen Universität Budapest ein spannendes zeitgeschichtliches Thema zu erarbeiten. Prof. Koranyi hat sich in seiner Habilitationsschrift mit dem wichtigsten ungarischen Bischof unter sozialistischer Herrschaft beschäftigt, Bischof Kaldy. Bischof Kaldy war international und ökumenisch sehr engagiert (z.B. im Lutherischen Weltbund und im ÖRK). Wir werden neben einführenden und erläuternden Kurzvorträgen von Prof. Koranyi einige Quellentexten (deutsch oder englisch) lesen. Es wird vor allem um die praktische Kooperation von Kirche und Staat unter den Bedingungen der Diktatur, um eine mögliche Agententätigkeit des Bischofs ("Stasi") und sein Konzept einer diakonischen Theologie gehen. Eine äußerst spannende und seltene Gelegenheit. Herzliche Einladung an alle interessierten Studierenden. Anmeldung bitte bei Prof. Wolfgang Breul ( ). PS: Prof. Koranyi spricht sehr gut deutsch.

08.06.2013
Vortrag

 Prof. Wolfgang Breul wird beim Ehemaligentreffen des Tübinger Stifts am 8. Juni einen Vortrag halten über die "Anfänge des Pietismus in Württemberg".

13.06.2013
Sommerfest
Bildlink

Wie jedes Jahr lädt euch der Fachschaftsrat Evangelische Theologie zum Sommerfest auf der Forumswiese ein. Es wird Gegrilltes und Salate geben, dazu Bier, leckere  Cocktails und Live-Musik. Über die eine oder andere Salatspende würden wir uns riesig freuen. Eine Liste, in die Sie sich eintragen können, hängt an der Glastür neben der Bibliothek.

Direkt vor dem Sommerfest wird wieder ein Theo-Kick stattfinden, ein Fußballspiel zwischen Dozierenden und Studierenden. Die Mannschaften werden vor Ort zusammengestellt. Dazu können Sie sich per Mail bei Konstantin Fröhlich ( ). Treffpunkt ist am 13.06. um 15:30 Uhr am Uni-Stadion.

25.06.2013 - 29.06.2013
Vortrag

Prof. Friedrich Horn wird auf dem International Congress ‘The Last Years of Paul’s Life’ an dem Institut Superior de Ciències Religioses Sant Fructuós der Facultat de Teologia de Catalunya in Tarragona vom 25.-29. Juni 2013 einen Vortrag halten

Weitere Informationen

24.05.2013
Personalia

Prof. Dr. Christiane Tietz hat einen Ruf an die Theologische Fakultät der Universität Zürich erhalten und angenommen.

22.05.2013
Vortrag

Prof. Dr. Ruben Zimmermann hält im Rahmen der Tagung: „Das Gebet in den Konfessionen und Medien der Frühen Neuzeit“ an der Universität Hamburg einen Vortrag zu  „Kontext, Überlieferungsgeschichte und Bildlichkeit des Vaterunsers“.

Weitere Informationen

26.05.2013
Universitätsgottesdienst

Kantate: „O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe“ (BWV 34)
Predigt: „Segnen und gesegnet sein“ – 4. Mose 6, 22-27
Predigt: Dr. Ursula Baltz-Otto (Mainz) 

14.05.2013
Vortrag

Herr Prof. Dr. Horn hält bei der Evangelischen Studierendengemeinde Karlsruhe einen Vortrag zum Thema "Gegenwärtige Einstellungen zur Sexualität im Konflikt mit der Bibel".

Weitere Informationen

15.05.2013
Vortrag

Prof. Dr. Volker Küster hält im Rahmen der Reihe „Religion, Kultur und Glauben neu denken“ des Hospitalhof Stuttgart einen Vortrag zum Thema „Jesus Christus neu denken – Die vielen Gesichter Jesu Christi. Eine interkulturelle Christologie“.

20.06.2013
Antrittsvorlesungen

Präsident und Senat der Universität Mainz laden ein zu den öffentlichen Antrittsvorlesungen von Honorarprofessor Dr. Uwe Kai Jacobs und Prof. Dr. Volker Küster am Donnerstag, 20. Juni 2013, um 16 Uhr c.t. im Auditorium maximum.  

Einladung

16.05.2013
Vortrag

Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung von Stadtarchiv und Geschichts- und Altertumsverein wird in Esslingen der neue Band der Esslinger Studien 47 in der Schickhardthalle des Alten Rathauses vorgestellt. Umrahmt wird die Veranstaltung durch einen Vortrag von Professor Dr. Andreas Lehnardt, Institut für Judaistik der Johann Gutenberg Universität Mainz, zu einem im Stadtarchiv aufgefundenen Fragment einer hebräisch-aramäischen Handschrift des 15. Jahrhunderts.

24.05.2013
Vortrag

Jun.-Prof. Dr. Blossom Stefaniw hält auf der Konferenz der North American Patristic Conference in Chicago einen Vortrag zum Thema “Straight Reading: Shame and the Normal in Epiphanius’ Polemic against Origen”.

Weitere Informationen

02.05.2013
Vortrag

Prof. Dr. Volker Küster spricht auf dem Hauptpodium "Religion - Vielfalt leben" des 34. Evangelischen Kirchentages in Hamburg (1.-5.Mai) zum Thema "Multiple religiöse Zugehörigkeit".

09.05.2013 - 12.05.2013
Vortrag

Dr. Thomas Hahn-Bruckart wird auf der Jahrestagung der Society for German-American Studies vom 9.-12. Mai 2013 in New Orleans einen Vortrag halten mit dem Titel „American Religion for German Immigrants? The German Branch of the American Tract Society“ 

23.04.2013
Vortrag

Herr Prof. Lehnardt stellt in der Synagoge Weisenau die neue Publikation "Abraham Shlomo Stub - Von Stubs Quelle in Mainz zu Maayan Stub in Jerusalem" vor. 
Weitere Informationen

15.04.2013
Forschungsförderung
Die inneruniversitäre Forschungsförderung bezuschusst das Symposium zum Thema „Contextual Challenges and Intercultural Exchanges in Theology“ vom 20.-22.06.2013 (Prof. Dr. Volker Küster) mit 5000 Euro.
28.04.2013
Universitätsgottesdienst

Predigt:„Ich bin sicher und fürchte mich nicht“ – Jesaja 12, 1-6
Prediger: Universitätsprediger Prof. Dr. Kristian Fechtner
Motette: „Singet dem Herrn ein neues Lied“ (BWV 225)

06.05.2013
Vortrag

In der Interdisziplinären Vorlesung des Studium generale »Das gute Leben« – Sommersemester 2013 hält Prof. Dietz am 6. Mai 2013 (Muschel N 1, 18:15 Uhr) einen Vortrag zum Thema "Stadien und Abgründe auf dem Weg zum guten Leben. Sören Kierkegaards (1813–1855) »Entweder – Oder«".  - Der Vortrag findet anlässlich des 200. Geburtstags (5.5.1813/2013) von Kierkegaard statt.

04.04.2013 - 07.04.2013
Vortrag

Prof. Dr. Wolfgang Breul wird an der Jahreskonferenz der "American Society for Eighteenth Century Studies" in Cleveland (Ohio) vom 4. bis 7. April teilnehmen. In der Sektion "Singlehood in the Eighteenth Century: Economies and Interpretations" wird er einen Vortrag halten über "Sophia, Eva and Anna Maria - Gottfried Arnold's Concept of Singlehood".  

31.03.2013
Universitätsgottesdienst

Kantate: „Erfreut euch, ihr Herzen“ (BWV 66)
Predigt: „Berührt.“ – Johannes 20, 11-18
Prediger: Pfarrerin Annette Bassler (Beauftragte der evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz am SWR, Mainz) 

22.03.2013 - 24.03.2013
Vortrag

Prof. Dr. Wolfgang Breul wird bei der diesjährigen Tagung der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie, Sektion Kirchengeschichte, in Brandenburg vom 22.-24.3. zum Thema "Volksfrömmigkeit in der Kirchengeschichte" einen Vortrag halten über " Volksfrömmigkeit im Pietismus?"

13.03.2013
Personalia
Prof. Dr. Wolfgang Breul wurde in die Elfte Kirchensynode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau berufen.
04.03.2013 - 31.05.2013
Prof. Jin-Kwan Kwon zu Gast

Von März bis Mai 2013 verbringt Prof. Jin-Kwan Kwon von der südkoreanischen Sungkonghoe Universität, Seoul drei Monate seines Sabbaticals am Center for Intercultural Theology, das am Lehrstuhl für Religions- und Missionswissenschaften angesiedelt ist. Schon als Student war er am Kampf gegen die damalige Militärdiktatur beteiligt. Er steht der Minjung Theologie nahe, der koreanischen Variante der Befreiungstheologie. Prof. Kwon leitet z.Zt. ein von der Regierung gefördertes Forschungsprojekt zu Gerechtigkeitskonzeptionen. Er wird als Gast an dem von Prof. Küster geleiteten Seminar über „Theology of Liberation – Political Theology – Theology of Justice“ teilnehmen.

27.03.2013 - 30.03.2013
Vortrag

Prof. Dr. Volker Küster hält einen Vortrag über „The Work of Art in Times of its Mechanical Reproduction. Preliminary Remarks on Religion, Ethics and Esthetics in Contemporary Asian Art” auf einem vom Institut für Indologie der JGU und der Vietnam National University in Hanoi organisiertem Symposium über “Techno-ethics. Geisteswissenschaften und Technologie” (27.-30. März 2013). 

12.04.2013
Veranstaltung: Seminar Work-Life-Balance

Speziell für Studentinnen und Absolventinnen des Fachbereichs 01 Evangelische Theologie bietet das Frauenbüro ein Seminar zur Work-Life-Balance am 12. April 2013 an. Die Teilnahme ist kostenlos.
Nähere Informationen

03.03.2013 - 05.03.2013
Vortrag

Joomee Hur, M.Div., M.Th. ist eingeladen, ihre Forschungen zu den Migrantenfrauen in Korea auf dem Internationalen Doktorats- und Habilitationsforum Theologische und Religionswissenschaftliche Frauen-und Genderforschung vom 3-5. März an der Universität Graz zu präsentieren.

21.02.2013
Erasmus

Die Nominierungen für die Erasmusstipendien sind abgeschlossen. Erstmals werden sieben Studierende an die Universitäten Glasgow, Prag, Straßburg, Wien und Kopenhagen gehen und im Rahmen des Erasmusprogramms unterstützt. Die Fakultät dankt allen Beteiligten, insbesondere dem Erasmusbeauftragten Prof. Dr. Breul und der Fachschaft.
Weitere Informationen

15.04.2013
Muppetshow
zur nächsten Muppet-Show zur Semestereröffnung sind alle herzlich eingeladen am Montag, den 15.04.2013 von 14-16:00 Uhr in der linken Aula (Alte Mensa). Während dieser Zeit finden keine Lehrveranstaltungen statt. Weitere Informationen unter www.evangelisch-mainz.de
24.02.2013
Universitätsgottesdienst

Kantate: „Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir“ (BWV 131)
Predigt: „Jesus geht weg“ – Johannes 8, 21-30
Prediger: Prof. Dr. Stephan Weyer-Menkhoff

21.02.2013
Offene Mitgliederversammlung des Freundeskreises der Biblischen Archäologie

Wir möchten Sie zu unserer offenen Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 21. Februar 2013, um 18:30 Uhr, im Ebernburg-Hörsaal (00-415, Forum 4) der theologischen Fakultät, einladen.
Nach einem ereignisreichen Gründungssemester wollen wir das Ende unserer ersten Vortragsreihe dazu nutzen, Bilanz zu ziehen und über die Weiterentwicklung des Vereins nachzudenken. Dazu möchten wir sowohl bereits engagierte Mitglieder als auch interessierte (noch) Nichtmitglieder ausdrücklich dazu ermutigen, eigene Ideen zu entwickeln und Anregungen und Wünsche einzubringen.
Sollten Sie an diesem Abend verhindert sein, würden wir uns darüber sehr freuen, wenn Sie uns dennoch Ihre Vorschläge mitteilen. Schreiben Sie uns einfach unter an oder besuchen Sie unsere Homepage  oder unsere Facebookseite , um Kontakt mit uns aufzunehmen.
Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

25.02.2013
Vortrag

Prof. Dr. Kristian Fechtner wird am 25.02.2013 beim Pfarrerinnen- und Pfarrertag der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Braunschweig einen Vortrag zum Thema "Kasualien - ein neues Missionsfeld?" halten. 

07.02.2013
Bericht über die Internationale Tagung "Pietismus und Ökonomie ca. 1650-1750)"
"H-Soz-Kult", das führende Forum für Geschichte im deutschsprachigen Raum, hat einen Bericht über die interdisziplinäre Tagung "Pietismus und Ökonomie ca. 1650-1750" veröffentlicht. Die Tagung fand vom 1.-3. November in Kooperation mit dem Forschungszentrum Gotha und dem Tagungszentrum des Bistums "Erbacher Hof" in Mainz statt.
Zum Bericht
23.04.2013
Vortrag

Herr Prof. Walter Dietz wird am 23.04.2013, 19:30 Uhr, in der Vortragsreihe vom Haus am Dom (Tagung der Ev. Akad. Arnoldshain in Kooperation mit der Evang. Akademie in Hessen und Nassau e.V.) - Konfessionelle Profile der Theologie - 6 Disputationen zu den Kontroversen der Reformation, einen Vortrag zum Thema Bibel/Tradition halten: „Zur Verhältnisbestimmung von Bibel und Tradition aus reformatorischer Perspektive“. Ort: Frankfurt, Römer 9. Korreferent (röm.-kath.): Prof. P. Neuner (München).
Flyer (Ausschnitt)

05.02.2013
Vortrag

Der dritte Vortrag des „Freundeskreises für Biblische Archäologie“ in diesem Semester wird am 05.02.2013 um 19:30 Uhr im Hörsaal P5 des Philosophicums der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stattfinden.  Herr Dr. van der Veen wird über das Thema “Israel zwischen Ägypten und Kanaan - Bringt ein ägyptisches Relief die Geschichte Israels ins Wanken?“ sprechen. Anschließend findet ein Umtrunk mit einer Auswahl lokaler Weine statt.
Weitere Informationen unter www.fba.uni-mainz.de oder auf www.facebook.com/FreundeskreisDerBiblischenArchaologie.

20.02.2013
Führung „Paulus und Jerusalem“

Professor Dr. Friedrich W. Horn führt durch das Bibelhaus Museum Frankfurt. Thema ist das höchst spannungsvolle Verhältnis des Paulus zur Stadt Jerusalem und der in ihr lebenden jüdischen und christlichen Gemeinde. Vor seinem letzten Jerusalembesuch äußert Paulus angesichts der ihn dort erwartenden Feindschaft Sorge um sein eigenes Leben. Gleichzeitig aber fühlt er sich verpflichtet, eine Kollekte abzuliefern, die er in den heidenchristlichen Gemeinden für die Urgemeinde gesammelt hat. Was hat zu diesen Spannungen geführt und welche Rolle misst Paulus der Stadt Jerusalem innerhalb christlicher Theologie noch bei?

Weitere Informationen

23.01.2013
7. Mainz Moral Meeting

In der neuen Serie der Mainz Moral Meetings des Forschungsbereichs "Ethik in Antike und Christentum" (Prof.es Horn, Volp, Zimmermann, Jun.-Prof. Stefaniw) werden seit der 5. Tagung im Januar 2012 Begründungsformen antiker Ethik in Tagessymposien untersucht. Das 7. MMM beschäftigt sich am Mittwoch, den 23.01.2013, mit der mimetischen Ethik. Im Senatssaal/NatFak werden in fünf Vorträgen und Diskussionsrunden grundlegende moralphilosophische und literaturwissenschaftliche Aspekte mimetischer Ethik beleuchtet. 

Programm
Weitere Informationen

27.01.2013
Universitätsgottesdienst

Prediger: Propst Dr. Klaus-Volker Schütz (Mainz)
Predigt: „Die Starken bedürfen des Arztes nicht“ – Matthäus 9, 9-13
Kantate: „Nimm, was dein ist, und gehe hin“ (BWV 144)

24.01.2013
Vortrag

Prof. Dr. Carola Jäggi wird am 24.01.2013 im Rahmen der Vorbereitung auf die Exkursion nach Israel zum Thema "Erinnerungsorte im Heiligen Land" vortragen. Die Veranstaltung findet um 18.30 Uhr in der Roten Infobox statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Weitere Informationen

16.01.2013
Personalia

Prof. Dr. Kristian Fechtner ist durch den Kirchenpräsidenten der EKHN Herrn Dr. Jung im Benehmen mit dem Universitätspräsidenten Prof. Dr. Krausch ab dem 1. Januar 2013 für sechs weitere Jahre mit dem Amt des Universitätspredigers der Johannes Gutenberg-Universität betraut worden.

22.01.2013
Vortrag
Bildlink

Der zweite Vortrag des „Freundeskreises für Biblische Archäologie“ in diesem Semester wird am 22.01.2013 ab 19:30 Uhr im Hörsaal P4 des Philosophicums der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stattfinden.  Herr PD Dr. Kuhnen wird über das Thema “Allah ohne Schwert: Die Anfänge des Islam im Heiligen Land aus archäologischer Sicht“ sprechen. Anschließend findet ein Umtrunk mit einer Auswahl lokaler Weine statt. Für weitere Informationen zum Freundeskreis der Biblischen Archäologie besuchen Sie bitte die Homepage www.fba.uni-mainz.de.

30.01.2013
Tag der offenen Tür

Die Evangelisch-Theologische Fakultät lädt alle Schüler/innen der gymnasialen Oberstufe ein, am Tag der offenen Tür ihr Studienangebot kennen zu lernen. Der nächste Tag der offenen Tür findet am Mittwoch, 30. Januar 2013 statt.

Wir bitten zu beachten, dass die die Vorlesung " Einführung in die Welt der Religionen" von Prof. Dr. Küster nicht in HS10 sondern in N6 (Naturwissenschaften) stattfindet. Die Studienfachberatung führt anstelle von Frau Beckmayer, Herr Dr. Schmidt (R. 02-515) durch.

Weitere Informationen

02.01.2013 - 05.01.2013
Tagung der Patristischen Arbeitsgemeinschaft 2013

Die DoktorandInnengruppe des Zentrums für Ethik in Antike und Christentum ist auf der Tagung der Patristischen Arbeitsgemeinschaft 2013 in Basel im Bereich der Posterpräsentationen vertreten. Zwei Mitglieder des Zentrums (Esther Verwold und Prof. Volp) nehmen an den Arbeitssitzungen zum Thema "Geschichte als Argument? Historiographie und Apologetik in der christlichen Antike" teil.  

15.01.2013
Auslandsstudium mit Erasmus

Das Erasmusprogramm der Gutenberguniversität ist die einfachste Art, von Mainz aus ein Auslandsstudium zu organisieren: Das Anmeldeverfahren an der ausländischen Universität ist vereinfacht, Studiengebühren fallen weg. Die Sprachhürden sind niedriger und im Ausland erworbene Scheine werden anerkannt. Zudem gibt es eine Förderung von zuletzt monatlich 190 €. Gefördert wird ein Zeitraum zwischen drei und zwölf Monaten an einer der ausländischen Partneruniversitäten: Bern, Budapest (luth. u. reformierte Universität), Glasgow, Kopenhagen (neu im Programm!), Prag, Riga, Rom (ev. Waldenseruniversität. Neu im Programm!), Wien.

Weitere Informationen zum Erasmusprogramm gibt es hier (Fakultät) und hier (Universität).

Die beiden theologischen Fakultäten bieten gemeinsam mit den Fachschaften der Studierenden im Januar wieder das Cafe international an, eine  Erasmusinformationsveranstaltung für die Evangelische Theologie. Dort erhalten Sie Informationen über das Erasmusprogramm, das Anmeldeverfahren und die Partneruniversitäten. Und vor allem können sie in lockerer Atmosphäre mit allen Beteiligten, auch ehemaligen Auslandsstudierenden reden. Es findet statt am Dienstag, 15. Januar, 18 Uhr in der ESG-Kirche.

Plakate und Flyer folgen in Kürze. Ansprechpartner Ev. Theologie: Prof. Dr. Wolfgang Breul,   (Sprechzeiten im Semester: Mi 12-13 Uhr, u. nach Vereinbarung).

03.03.2013 - 12.03.2013
Exkursion nach Israel

Vom 03. - 12.03.2013 wird vom Lehrstuhl Prof. Zimmermann eine Exkursion nach Israel angeboten, deren Schwerpunkt auf der neutestamentlichen Zeit liegt. Auf dem Programm stehen daher v.a. Orte in und um Jerusalem sowie in Galiläa, die mit neutestamentlichen Traditionen verbunden sind.
Weitere Informationen