Vortrag

*Chancen moderner digitaler Datenerfassung und Bildbearbeitung für das Verständnis antiker althebräischer Texte.* Im Rahmen des 10. Mainz International Colloquium on Ancient Hebrew findet am 28. Oktober 2011 ein öffentlicher Vortrag von Dr. Marilyn Lundberg statt unter dem Titel: "The Impact of Imaging and Distribution Technology on the Study of Ancient Hebrew and Cognate Inscriptions".

Dr. Lundberg ist Associate Director des West Semitic Research Project an der University of Southern California.
Das West Semitic Research Project der University of Southern California ist seit Langem auf die hochauflösende digitale Datenerfassung von Bildern antiker Texte spezialisiert, um sie in höchster Qualität der Forschung weltweit zur Verfügung zu stellen. Dr. Lundbergs Vortrag wird einige Beispiele vorführen, wie Textdaten von oftmals schwer beschädigten antiken Objekten durch die Anwendung neuer Technologien in bisher nicht möglichem Umfang sichtbar gemacht und dokumentiert werden können. Bessere Ausgangsdaten führen zu neuen Fragen, zu neuen Methoden und zur Klärung kontroverser Lesungen. In der Lehre eröffnet der Zugang zu hochwertigem Bildmaterial ganz neue Möglichkeiten, Studierende an die nordsemitische Epigraphik und die Originallektüre antiker Texte heranzuführen. Gleichzeitig können sich Wissenschaftler der leicht erlernbaren Technologie bedienen, um die Bilddaten ihrer eigenen Forschungsergebnisse frei zugänglich zu machen.
Ort und Zeit: Freitag, 28. Oktober 2011, um 18:00 Uhr, Atrium maximum in der Alten Mensa, Jakob-Welder-Weg 3.

Link http://www.uni-mainz.de/presse/48728.php