Meldungen 2011

Archiv Meldungen 2011
09.01.2012
Vortrag

Am 09. Januar, 18.15 Uhr, hält Prof. Dr. Christof Mandry (Erfurt) im Rahmen des Graduiertenkollegs »Die christlichen Kirchen vor der Herausforderung ›Europa‹ (1890 bis zur Gegenwart)« im Institut für Europäische Geschichte, Alte Universitätsstraße 19, einen Vortrag über: »Europa – eine christliche Wertegemeinschaft?«. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.  

25.12.2011
Universitätsgottesdienst

Prediger: Universitätsprediger Prof. Dr. Kristian Fechtner

Kantate: „Ach, dass Du den Himmel zerrissest“ (Wilhelm Friedemann Bach)

12.12.2011 - 30.12.2011
Auslandsstudium mit Erasmus: Bewerbungsfrist läuft

Reisen bildet - und erst recht ein Auslandsstudium. Das Erasmusprogramm fördert Auslandssemester von Mainzer Studierenden zwischen drei und zwölf Monaten Aufenthaltsdauer mit einem monatlichen Zuschuss, mit einer erleicherten Anerkennung von im Ausland erworbenen Studienleistungen und Beratungsangeboten vor Ort. Für Beratung und Rückfragen steht Ihnen gerne Prof. Dr. Wolfgang Breul ( ) zur Verfügung. Für das Studienjahr 2012/13 sollen die Anträge bis zum 30. Dezember eingegangen sein.
Nähere Informationen finden Sie hier

17.11.2011
Empfang einer Delegation aus China

Am 17.11.2011 empfing Prof. Dr. Walter Dietz am Seminar für Syst. Theologie eine über das China State Administration of Foreign Experts Affairs (SAFEA) organisierte Gruppe von Kollegen, die in ihrem Land für die moralische Bildung von Studenten in Hochschulen aus China zuständig sind, um sich über medizinische Ethik, universalisierbare Begründung von Ethik und das Verhältnis von Christentum und Politik in Europa auszutauschen.

Bild 1 / Bild 2

22.11.2011
Preis für Mainzer Biblische Archäologie

Soeben wurde bekannt, dass der diesjährige G. Ernest Wright Award der American Schools of Oriental Research für die beste archäologische Veröffentlichung der Publikation "History and Archaeology of Jaffa 1 (Jaffa Cultural Heritage Project 1)" verliehen wurde. Dieser für das gesamte Jaffaprojekt grundlegende Band wurde von Martin Peilstöcker an der Evangelisch-Theologischen Fakultät in Mainz bearbeitet und zusammen mit Aaron Burke herausgegeben. Weitere Informationen

12.12.2011
Vortrag

Am 12. Dezember, 18.15 Uhr, hält Prof. Dr. Joachim Schmiedl (Vallendar) im Rahmen des Graduiertenkollegs »Die christlichen Kirchen vor der Herausforderung ›Europa‹ (1890 bis zur Gegenwart)« im Institut für Europäische Geschichte, Alte Universitätsstraße 19, einen Vortrag über: »Bei Spaghetti und Espresso. Die Zusammenarbeit europäischer Bischöfe und Theologen auf dem zweiten Vatikanischen Konzil«. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.  

27.11.2011
Universitätsgottesdienst

Prediger: Prof. Dr. Wolfgang Breul
Kirchenmusik: Johann Sebastian Bach „Nun komm, der Heiden Heiland“ (BWV 61) & Heinrich Schütz „Deutsches Magnificat“ (SWV 494)  

23.11.2011 - 24.11.2011
Tagung und Vortrag

Professor Dr. Andreas Lehnardt wird auf der internationalen  SchUM-Tagung (23./24.11.) in Mainz am Donnerstag, den 24.11., einen Vortrag über die Grabsteinfunde vom Judensand (2007) halten. Die Tagung dient einem Antrag auf Anerkennung der ShUM-Städte Speyer, Worms und Mainz auf UNESCO Weltkulturerbe.

Zum Programmflyer

Alle Interessierten sind herzlich zu Tagung und Vortrag eingeladen. 

24.11.2011
Vortrag

Am 24. November 2011 wird um 18.15  Uhr im Audimax das nächste Mainzer Theologische Gespräch, das spezielle Austauschformat zwischen herausragenden deutschen Wissenschaftlern und den Mainzer Studierenden, stattfinden.Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Gerd Theißen wird über das Thema Bibelhermeneutik und Ethikbegründung sprechen. Herzliche Einladung an alle, besonders an alle Studierenden.

18.11.2011 - 22.11.2011
Mainzer Exegese auf weltweit größtem Kongress der Bibelwissenschaft

Sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der evangelisch-theologischen Fakultät werden auf dem Kongress der Society of Biblical Literature in San Francisco (18.-22. November 2011) Mainzer Forschungsprojekte zur Diskussion stellen.

Prof. Dr. Wolfgang Zwickel wird im Bereich der Biblischen Archäologie zum Thema „The Character of the Sanctuary of Akko“ sowie im Bereich des Alten Testaments zum Thema „History of Akko“ vortragen, Dr. Anna Zernecke zu „Shifting Forms, Constant Formulas: Ps 38, Ps 71, Qumran, and Mesopotamian Prayers“. Außerdem stehen Beiträge von Mainzer Neutestamentlern auf dem Programm. Die Vorträge von Prof. Dr. Ruben Zimmermann zu „Character analysis in Q Parables“ und Dr. Dieter T. Roth zu „Interpreting the Q Text as Intertext: The Parable of the Lost Sheep (Q 15:4-5a, 7)“ stehen im Kontext des Mainzer Forschungsbereichs „Parabeln der Logienquelle“, der von der DFG gefördert wird. Weitere Vorträge werden von Jörg Röder zu „The Jews in Jesus‘ Trial in the Acts of Pilate“ und Susanne Luther zu „Speech-Ethics in the New Testament“ gehalten, womit zugleich der Mainzer Forschungsschwerpunkt „Ethik in Antike und Christentum“ repräsentiert wird. 

Weitere Informationen (pdf).  

15.11.2011
Vortrag und Ausstellung

 Professor Dr. Andreas Lehnardt, Judaistik, eröffnet mit einem Vortrag „Hebräische Einbandfragmente in der Oberpfalz“ am 15. November 2011, 18.00 Uhr die Ausstellung „Pergamentrecycling:  Handschriftenfragmente im Staatsarchiv Amberg. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung und den Plakaten.

14.11.2011
Vortrag

Am 14. November, 18.15 Uhr, hält Prof. Dr. Radu Preda (Cluj-Napoca/Klausenburg) im Rahmen des Graduiertenkollegs »Die christlichen Kirchen vor der Herausforderung ›Europa‹ (1890 bis zur Gegenwart)« im Institut für Europäische Geschichte, Alte Universitätsstraße 19, einen Vortrag über: »Europa hört auf, wo die Orthodoxie beginnt. Überlegungen aus sozial-theologischer Sicht«. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.  

11.11.2011
Symposion

Das Seminar für Praktische Theologie veranstaltet am 11. November 2011, 16 - 18 h an der Evangelisch-Theologischen Fakultät ein Symposion "Religion, Kirchenbau und Kunst" mit Vorträgen von Prof. Dr. Kai Kappel (München) und Prof. Dr. Thomas Erne (Marburg). Es findet zur Erinnerung an Prof. Dr. Rainer Volp (1931 - 1998) statt, der nahezu zwei Jahrzehnte an unserer Fakultät als Praktischer Theologe gewirkt hat. Herzliche Einladung! Flyer

08.11.2011
Vortragsveranstaltung

Gemeinsame Veranstaltung von Katholisch-Theologischer und Evangelisch-Theologischer Fakultät zur Erinnerung an Iserlohs Vortrag vom 8. November 1961 in Mainz

Kaum eine kirchengeschichtliche Debatte hat eine breitere Öffentlichkeit in Deutschland so sehr bewegt wie die um den Thesenanschlag Martin Luthers. "Luthers Thesenanschlag – Tatsache oder Legende?" lautete der Titel des Vortrags, mit dem der katholische Kirchenhistoriker Erwin Iserloh (1915-1990) am 8. November 1961 im Audimax der Universität erstmals seine Zweifel an der Historizität von Luthers Thesenanschlag öffentlich machte – eine Historizität, die inzwischen wieder von vielen, u.a. mit neuen Quellenfunden vertreten wird.  Katholisch-Theologische und Evangelisch-Theologische Fakultät erinnern in einer gemeinsamen Veranstaltung aus Anlass des 50. Jahrestags des Mainzer Vortrags von Erwin Iserloh an diese Debatte. Sie findet statt am Dienstag, 8. November 2011, 18.00 c.t. im Auditorium maximum (Alte Mensa), Johann-Joachim-Becher-Weg 5. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Weitere Informationen (pdf).

27.09.2011
Personalia

Die Alexander von Humboldt-Stiftung fördert im Rahmen ihres Transcoop-Programms ein gemeinsames Projekt von Prof. Dr. Christiane Tietz und Prof. Dr. Michael de Jonge (Tampa, USA) zum Thema „Gewinn und Verlust beim Übersetzen von Religion“.  

07.11.2011
Vortrag

Beim Festakt zum 100. Geburtstag von Herrn Prof. Dr. Leonhard Goppelt (06.11.1911-21.12.1973), Professor für Neues Testament und  Gründungsdekan der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München, am 07.11.2011 um 11:15 Uhr hält Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Horn den Festvortrag "Die Verantwortung der Christen in der Gesellschaft. Leonhard Goppelts Beitrag zur Auslegung des 1. Petrusbriefes".

31.10.2011
Habilitationsvorlesung

Der Dekan und der Vorsitzende des Habilitationsausschusses laden gemeinsam ein zur öffentlichen Vorlesung im Rahmen des Habilitationsverfahrens von Dr. theol. Christian Eberhart, MTS, über "Neue Perspektiven zur sogenannten ‚New Perspective on Paul‘" am Montag, den 31. Okt. 2011, um 18 h c. t., HS 16. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.  

30.10.2011
Universitätsgottesdienst

Universitätsgottesdienst am 30. Oktober
Prediger: Dekan Andreas Klodt
Kantate: „Wo soll ich fliehen hin“ (BWV 5)

28.10.2011
Vortrag
*Chancen moderner digitaler Datenerfassung und Bildbearbeitung für das Verständnis antiker althebräischer Texte.* Im Rahmen des 10. Mainz International Colloquium on Ancient Hebrew findet am 28. Oktober 2011 ein öffentlicher Vortrag von Dr. Marilyn Lundberg statt unter dem Titel: "The Impact of Imaging and Distribution Technology on the Study of Ancient Hebrew and Cognate Inscriptions".  ... 
28.10.2011 - 30.10.2011
Tagung
Die Forschungsstelle Althebräische Sprache und Epigraphik der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz begeht in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum statt: Auf Einladung von Dr. Reinhard G. Lehmann treffen sich vom 28.-30. Oktober 2011 zum zehnten Mal Wissenschaftler aus der ganzen Welt an der Universität Mainz, um sich über die Erforschung der althebräischen Sprache auszutauschen. Das Mainz International Colloquium on Ancient Hebrew  ... 
24.10.2011
Vortrag

Als Ergänzung und im Rahmen der Vorlesung von Herrn Prof. Dr. Zwickel "Geschichte Israels" hält Juha Pakkala einen Vortrag mit dem Titel "Why the Josianic Reform Never Happened". Zur These: In der derzeitigen Forschung wird mehrheitlich davon ausgegangen, dass die sogenannte Josianische Kultreform ein historisches Ereignis ist. Die Historizität der Reform beruht ausschließlich auf 2Kön 22–23. Diese Kapitel wurden aber von mehreren Redaktoren bearbeitet und sind als historische Quelle fast unbrauchbar. Es ist unwahrscheinlich, dass Josia eine neue Religion eingeführt hätte, die der Religion der monarchischen Zeit widerspricht. Vielmehr geht die heutige Überlieferung von 2Kön 22-23 von einer Situation nach 587 v.Chr. aus. 

Alle Interessierten (nicht nur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der o.g. Vorlesung) sind herzlich eingeladen: Montag, 24.10.11, 18 Uhr, HS 16.

25.10.2011
Veranstaltungshinweis

Die traditionelle Vorstellung der Evangelischen Theologie, ihrer Fächer, Dozierenden, Fakultätsgruppen usw. (sog. "Muppetshow") findet am Dienstag, den 25.10.2011 ab 14 Uhr c.t. statt. Alle Lehrveranstaltungen, die dienstags zwischen 14 und 18 Uhr stattfinden, starten deshalb erst in der zweiten Semesterwoche.

14.09.2011
Personalia

Dr. Florian Schmitz erhielt für seine Dissertation „‘Nachfolge‘. Zur Theologie Dietrich Bonhoeffers“ (Diss. Kassel 2010) den „Bonhoeffer Forschungspreis 2011“ der Internationalen Bonhoeffer-Gesellschaft, Sektion Bundesrepublik Deutschland.  

10.09.2011
Die Evangelisch-Theologische Fakultät trauert
um ihren Studenten David Arnold, der am 6.9.2011 bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, und ist in Gedanken bei den Menschen, die ihm verbunden sind.
07.09.2011
Personalia

Frau Prof. Dr. Christiane Tietz wurde in die Herausgeberkreise der Zeitschriften „Evangelische Theologie“ und „Zeitzeichen berufen.

31.08.2011
Personalia

Apl. Prof. Dr. Michael Tilly, Hochschuldozent im Seminar für Judaistik, hat einen Ruf auf die Professur für Neues Testament und Antikes Judentum (NF Prof. Dr. Lichtenberger) an der Eberhard Karls Universität Tübingen erhalten und den Ruf angenommen.

12.09.2011
Vortrag

Der XIV. Europäische Kongress für Theologie findet vom 11.-15. September 2011 in Zürich statt und steht unter dem Thema: Gott – Götter – Götzen. Am 12.09.2011 hält Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Horn (Mainz) einen Vortrag zum Thema: Ortsverschiebungen. Transformationen des Gottesverständnisses im Neuen Testament.

19.09.2011 - 16.09.2011
Vorträge

Auf der Prestige FOCUS conference 2011 zum Thema „Mission and Ethics“, die vom 12-16. September 2011 an der University of Pretoria (Südafrika) stattfindet, sind Vertreter der ev.-theol. Fakultät und des Zentrums für „Ethik in Antike und Christentums“ zu Vorträgen eingeladen. Dr. Dieter Roth wird über „Missionary Ethics in Q 10,2-12“ und Prof. Dr. Ruben Zimmermann über „Mission versus Ethics in 1Cor 9? How the concept ‚implicit ethics‘ helps in analyzing New Testament texts“ sprechen.  Prof. Zimmermann war im Jahr 2008/09 Feodor-Lynen-Stipendiat und ist immer noch “research assotiate“ am Departement of New Testament Studies der University of Pretoria.

12.09.2011
Vortrag

Ak. Dir. Dr. Reinhard G. Lehmann hält am 12. September an der Universität "Ca' Foscari" in Venedig einen Vortrag  mit dem Titel: "Areal top dogs & scribal speedups: the calligraphic turn(s) in 1st millennium BCE Northwest Semitic alphabetic writing".

Der Vortrag findet statt auf Einladung des Symposiums "Rationalizing Script: the simplification of characters and of writing systems" der internationalen Arbeitsgruppe "Idea of Writing", die sich in jährlich wechselnden Tagungen interdisziplinär historisch, soziologisch, kultur- und literaturwissenschaftlich mit Fragestellungen und neuen Perspektiven zur Grammatologie, Schrift, Schreiben und Schreibkunst befasst.

01.08.2011 - 26.08.2011
Keine Zugriffe auf Jogustine

Die Bachelor-Studierenden, die auf die neue Prüfungsordnung wechseln wollen, müssen auch im Jogustine-System umgesetzt werden. Deswegen darf in der Zeit vom 01.08.-26.08.2011 niemand, weder Studierende noch Lehrende oder das Studienbüro, auf Studierendendaten zugreifen. Es ist nicht möglich den Zugriff von Seiten des Systems zu sperren. Im Fach Evangelische Religionslehre (B.Ed.)/ Evangelische Theologie (B.A. Beifach) dürfen daher zwischen dem 01.08. und dem 26.08.2011 keine Noten für Studierende eingetragen, keine Inaktiv-Setzungen o.ä. vorgenommen werden! Bitte verzichten Sie selbst darauf, in dieser Zeit an Ihren eigenen Daten zu arbeiten oder Einträge und  Korrekturen einzufordern.

22.07.2011
Personalia

Prof. Dr. Wolfgang Breul wurde in den Wissenschaftlichen Beirat des Interdisziplinären Zentrums für Pietismusforschung  der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg  berufen. Informationen zum Zentrum für Pietismusforschung: http://www.pietismus.uni-halle.de/

22.07.2011
Personalia

Frau Dr. Zernecke ist im Rahmen des Dies Academicus mit dem Preis der Rheinland-Pfalz Bank für die beste Dissertation für das Jahr 2010 ausgezeichnet worden.

08.08.2011 - 12.08.2011
Vorträge auf der International Conference on Patristic Studies

Die Fakultätsmitglieder Juniorprofessorin Dr. Blossom Stefaniw, Dr. Anna Tzvetkova-Glaser, Dr. Sebastian Moll, Dr. Dieter T. Roth und Professor Dr. Ulrich Volp beteiligen sich mit Workshops bzw. Vorträgen an der 16. internationalen Patristischen Konferenz in Oxford, der wichtigsten internationalen Fachkonferenz für patristische Studien. Frau Stefaniw hält einen Vortrag mit dem Thema "Origen is not normal", Frau Tzvetkova-Glaser referiert über "Origen on creation of man and his sin", Herr Moll spricht über "Marcion's Christ" und Herr Roth über “The Text of Marcion’s Gospel and Luke” und Herr Volp veranstaltet zusammen mit Professor Dr. Allen Brent und Dr. Emmanuele Castelli einen Ikonographie-Workshop und hält einen Vortrag mit dem Titel "Ritual Theory and the Sources of Early Christian Funerary Practice". Weitere Informationen im Konferenz-Blog unter http://oxfordpatristics.blogspot.com und unter http://www.patristics.org.uk/  

27.07.2011
Umzug

Aufgrund des Umzugs des Dekanats und der Systematischen Theologie vom Forum 5 2. OG nach Forum 4 EG sind Frau Beer und Frau Patock am Mittwoch den 27.07.2011 nur schlecht erreichbar.

20.07.2011 - 23.07.2011
Vorträge auf der Internationalen Q-Konferenz

Auf dem internationalen Kongress zur Logienquelle Q an der Karl Franzens-Universität, Graz, vom 20.-23. Juli werden Dr. Roth einen Vortrag zum Thema „The Parables in Q“ und Professor Zimmermann zur Fragestellung „Q und das Johannesevangelium“ halten. 

21.06.2011
Personalia

Prof. Dr. Kristian Fechtner wurde in das Scientific Advisory Board des neugegründeten Kompetenzzentrums Liturgik an der Universität Bern (Schweiz) berufen. Weitere Informationen: http://www.liturgik.unibe.ch.

21.06.2011
Auszeichnung

Die Theologische Literaturzeitung hat das in 2. Auflage erschienene Buch "Kirche von Fall zu Fall. Kasualien wahrnehmen und gestalten" (2011) von Prof. Dr. Kristian Fechtner als "Buch des Monats" Juni ausgezeichnet und besprochen: http://www.thlz.de/buch_des_monats.php.  

18.07.2011 - 20.07.2011
Veranstaltung

Prof. Dr. A. Lehnardt (Judaistik) veranstaltet vom 18.-20.07.2011 das:
EAJS ANNUAL COLLOQUIUM: Books within Books - New Discoveries in Old Book Bindings
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem angehängten flyer.

14.07.2011 - 17.07.2011
Exkursion nach Herrnhut
Das Seminar für Kirchengeschichte bietet unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Breul vom 14.-17. Juli eine Exkursion nach Herrnhut (Oberlausitz) an.
Weitere Informationen  ... 
29.06.2011 - 01.07.2011
Vortrag

Historizität der Wunder?
Unter dem Titel „Die Wundergeschichten der Apostelgeschichte als historische Wirklichkeitserzählungen“ wird Prof. Dr. Ruben Zimmermann ein Referat auf der Internationalen Tagung „Credible or Incredible? Report and Reception of Miraculous Occurences in the Ancient World“ halten, die vom 29.06.-01.07.2011 an der Kathol.-theologischen Fakultät in Regensburg stattfindet.

26.06.2011
Universitätsgottesdienst

Prediger: Universitätsprediger Prof. Dr. Kristian Fechtner
Kantate: „Brich dem Hungrigen dein Brot“ (Johann Sebastian Bach, BWV 39)

28.06.2011
Veranstaltungshinweis

Die Abteilung Internationales führt am 28.06. von 10-16 Uhr in der Alten Mensa die „Infobörse Auslandsstudium weltweit“ durch. Alle Studierenden sind herzlich eingeladen.
Weitere Informationen  ... 

26.05.2011 - 30.05.2011
Vortrag

Prof. Dr. Andreas Lehnardt (Judaistik) hält einen Vortrag auf der internationalen Konferenz "Midrashe Aggada in Eretz Israel and their Proliferation" am Ben Zvi Institute in Jerusalem über neue Handschriftenfunde aus Deutschland: "Ginze Midrash: New Aggadic Binding Fragments from Germany". 

Weitere Informationen

08.06.2011 - 10.06.2011
Gleichnisworkshop mit Prof. Lauri Thurén (Finnland) und Prof. Peter Müller (Karlsruhe) in Mainz

Im Rahmen eines Forschungsstipendiums besucht der finnische Neutestamentler Prof. Lauri Thurén (Professor of Biblical Studies, University of Eastern Finland, Joensuu) am 8.-10. Juni 2011 die Ev.-Theologische Fakultät, um insbesondere in Kontakt mit der hiesigen Gleichnisforschung zu treten.

Aus diesem Anlass hat Prof. Ruben Zimmermann einen Gleichnisworkshop am Freitag, 10. Juni 2011 (10-17 Uhr, großer Konferenzraum des religionspädagogischen Amtes, An der Alle 34, gegenüber vom Haupteingang Uni, neben KHG) organisiert, an dem neben Prof. Thurén der Gleichnisforscher Prof. Peter Müller (Karlsruhe) sowie die Mainzer Dr. Roth und Prof. Zimmermann vortragen werden. Interessierte sind herzlich eingeladen (bitte Anmeldung bei Sekr. Zimmermann, Frau Bechthold).

20.06.2011
Vortrag

Prof. Dr. Eliezer Oren, Canada Chair in Near Eastern Archaeology, Dept. of Bible, Archaeology and Ancient Near East Ben-Gurion University, Beer Sheva, Israel, Montag, 20.6.2011, HS 15, 18.00 c.t., Archaeology of Cult – New Evidence from Middle Bronze Age Canaan
Weitere Informationen

27.05.2011
Langjähriges Forschungsprojekt abgeschlossen

Nach mehrjähriger Arbeit wurde ein Forschungsprojekt zur Baktrischen Glyptik zu einem vorläufigen Ende gebracht. Vor mehreren Jahren wurde dem Seminar für Altes Testament und Biblische Archäologie der Universität Mainz eine äußerst umfangreiche und in ihrer Art einzigartige Sammlung baktrischer Siegel zur Veröffentlichung angeboten. Mit Mitteln der Gerda Henkel-Stiftung konnte für ein Jahr eine FInanzierung für Frau Dr. Winkelmann, eine der wenigen Spezialistinnen auf diesem Gebiet weltweit, gefunden werden, so dass die ursprünglich sehr begrenzten Arbeiten begonnen werden konnten. Im Laufe der Jahre weitete sich das Projekt dank des persönlichen Engagements von Frau Dr. Winkelmann jedoch weiter aus. Nun liegt als Abschluss der Arbeiten ein Katalogband mit 243 Seiten und zusätzlichen 297 Tafeln vor. Dank der intensiven Beschäftigung mit der baktrischen Glyptik will Frau Dr. Winkelmann nun noch einen einführenden Band verfassen, in dem sie die Grundlagen der baktrischen Glyptik behandelt.  

16.06.2011 - 22.06.2011
Gastforscher an der Fakultät

Frau Dr. Anais Wion (CNRS, Paris) und Manfred Kropp (Universität Mainz) als Gast in der Forschungsstelle für Althebräische Sprache und Epigraphik: Sie erstellen eine on-line Datenbank (vgl. http://www.cn-telma.fr/publication/zekra-nagar-ema),in der historische, juristische und administrative Dokumente und Urkunden des 15. bis 18. Jh.s zur äthiopischen Geschichte, zumeist als Marginalia und Beischriften in Bibel- und anderen Handschriften enthalten, ediert, übersetzt und kommentiert werden. Die Datenbank wird nach den Prinzipien der TEI (Text Encoding Initiative; http://www.tei-c.org/index.xml) erstellt. Das Projekt - kurz vorgestellt in http://www.cnrs.fr/inshs/Lettres-information-INSHS/lettre_infoINSHS_11.pdf -beruht auf langjähriger Zusammenarbeit einer Gruppe von Historikern u.a. aus Äthiopien, Amerika, Frankreich und Deutschland. 

12.06.2011
Vortrag

Prof. Dr. Christiane Tietz hält am 12. Juni ein Korreferat zum Vortrag von Prof. Dr. Mohammad Mojtahed Shabestari, Teheran, zum Thema „Grundzüge islamischer Ethik“ auf der Tagung „Herausforderungen an die Islamische Theologie in Europa“ in Münster.

03.06.2011 - 04.06.2011
Vorträge

Prof. Dr. Christiane Tietz, Systematische Theologie hält am Freitag, den 3. Juni, einen der Hauptvorträge auf dem 33. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dresden zum Thema „Da wird auch deine Kirche sein – Welche Schätze birgt der Glaube?“ und am Samstag, den 4.  Juni, die Laudatio zur Vergabe des Karl-Barth-Preises der UEK an Prof. George Hunsinger, Princeton, zum Thema „Barth lesen in den USA“.

29.05.2011
Universitätsgottesdienst

Universitätsgottesdienst am 29. Mai um 11.15 Uhr, Kantate „Bisher habt ihr nichts gebeten“, Joh. Seb. Bach BWV 87, Prediger: Prof. Dr. Walter Dietz

11.05.2011
Personalia

In seiner Sitzung vom 11.05.2011 hat der Vorstand der Studienstiftung des deutschen Volkes Herrn Universitätsprofessor Dr. Ruben Zimmermann zu deren Vertrauensdozenten  bestellt.
Prof. Zimmermann war von 1989-1995 und 1997-1999 selbst Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und wird nun eine interdisziplinäre Studiengruppe von Stipendiaten an der Johannes Gutenberg-Universität betreuen.
Die Studienstiftung des deutschen Volkes versteht sich als staatliche Hochbegabtenförderungsstiftung, die auch gesellschaftspolitisches Engagement zeigt.

29.06.2011
Vortrag und Gesprächsrunde

Leïtungsaufgaben für Theologïnnen im Gemeindepfarramt und darüber hinaus geplante, geführte und gefügte Wege
Referentin: lnes Flemmig, Oberkirchenrätin und Pfarrerin der Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Termin: 29. Juni 2011, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr, Ort: Naturwissenschaftliche Fakultät, N 6
Weitere Informationen

 ... 
15.05.2011
Auszeichnung

Dr. Christian Mulia hat am 15.05.2011 im Mainzer Rathaus den Willi Abts-Förderpreis der Albert und Loni Simon-Stiftung für seine Dissertation „Perspektiven der kirchlichen Altenbildung“ erhalten. Die Laudatio hielt Prof. Dr. Ingwer Ebsen, ehem. Vizepräsident der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

23.05.2011
Gastvortrag

Gastvortrag von Prof. Dr. Terence McIntosh (University of North Carolina at Chapel Hill) am 23.05.2011 – 16 Uhr c.t. Raum 00-410 zum Thema: Philipp Jakob Spener und die Juristen-Kritik in der Frühaufklärung an der lutherischen Beichtpraxis.
Weitere Informationen

 ... 
13.05.2011
Gastvorträge
Im Rahmen der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Neutestamentlicher Assistentinnen und Assistenten finden am Freitag, den 13. Mai 2011, drei öffentliche Gastvorträge statt.
Weitere Informationen  ... 
07.05.2011
Personalia
Ak. Dir. Dr. Reinhard G. Lehmann wurde im Rahmen der 41. Internationalen Ökumenischen Konferenz der Hebräischlehrenden am 7. Mai 2011 in Wuppertal in den Vorstand des 2010 neu gegründeten „Hebraistenverband e.V.“ gewählt.
Weitere Informationen  ... 
09.05.2011 - 11.05.2011
Vortrag

Prof. Dr. Andreas Lehnardt, Judaistik, hält auf dem Viertes Hannoverschen Symposium für NS-Raubgut in Bibliotheken, Museen und Archiven einen Vortrag mit dem Titel: „The whole business is fantastic” – Die jüdische Bibliothek an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Näheres zum Programm und den Abstracts

 ... 
08.05.2011
Veranstaltungshinweis
Reformationsgeschichtlicher Vortrag der Ebernburg-Stiftung: Sonntag, 8. Mai, 14.30 Uhr im Luther-Saal der Ebernburg.
Weitere Informationen  ... 
07.05.2011
Vortrag

Ak. Dir. Dr. Reinhard G. Lehmann hält am 7. Mai auf der 41. Internationalen Ökumenischen Konferenz der Hebräischlehrenden in Wuppertal einen Vortrag mit dem Titel: "Lücke, Strich, Punkt & Co. - Beobachtungen und Fundstücke auf einem vernachlässigten Gebiet nordwestsemitischen Textdesigns".

24.04.2011
Universitätsgottesdienst (Ostersonntag)

Universitätsgottesdienst
Prediger: Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Horn
Kantate:Der Himmel lacht! Die Erde jubiliert (Joh. Seb. Bach Kantate BWV 31)

16.04.2011
Vortrag zur Ausgrenzung Andersdenkender/Andersgläubiger

Im Rahmen einer Tagung zur Ausgrenzung Andersdenkender und Andersgläubiger wird Prof. Dr. Wolfgang Breul am 16. April in Brandenburg einen Vortrag halten über „Nonkon¬for¬mis-mus im Pietismus“. Die Tagung wird von der Fachgruppe Kirchengeschichte der Wissen-schaftlichen Gesellschaft für Theologie organisiert.

14.04.2011 - 16.04.2011
Vortrag

Beim Annual Meeting der Society for German-American Studies vom 14.-16.4. in Newark, Delaware, wird Dr. Thomas Hahn-Bruckart  sprechen zum Thema "Aspekte von Erweckung im deutsch-amerikanischen Protestantismus des späten 19. Jahrhunderts".

07.04.2011 - 08.04.2011
Vortrag zu Mission und Migration

Prof. Dr. Wolfgang Breul wird im Rahmen einer Konferenz zu „Migration, Religion and Germany“ in Columbus/Ohio (7./8. April 2011, Leitung Prof. Dr. Barbara Becker-Cantarino, Prof. Dr. Georges Thamer) einen Vortrag halten zum Thema: „"Mission and Migration: Theological Principles and Motives (Francke and Zinzendorf)".

Programm

31.03.2011
Dr. Thomas Hahn-Bruckart neuer Mitarbeiter im Seminar für Kirchengeschichte

Zum 1. April beginnt Dr. Thomas Hahn-Bruckart seine Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kirchengeschichte der Neuzeit (Prof. Dr. Wolfgang Breul). Soeben ist seine mit dem Fakultätspreis der Christian-Albrechts-Universität Kiel ausgezeichnete Doktorarbeit erschienen: Friedrich von Schlümbach – Erweckungsprediger zwischen Deutschland und Amerika. Interkulturalität und Transkonfessionalität im 19. Jahrhundert (Arbeiten zur Geschichte des Pietismus 56), Göttingen 2011.

01.04.2011 - 13.04.2011
Exkursion und Gastvortrag in Athen

Eine Studierendengruppe unserer Fakultät wird vom 1.-13. April auf Griechenlandexkursion sein.

Prof. Dr. Ruben Zimmermann wird im Rahmen dieser Exkursion am Dienstag 12. April einen Gastvortrag an der theologischen Fakultät der Universität Athen zum Thema "Are there Parables in John? It´s time for another look" halten.

24.03.2011
Gastvortrag in Innsbruck

Auf Einladung des Instituts für Bibelwissenschaften und historische Theologie der theologischen Fakultät der Universität Innsbruck wird Prof. Dr. Ruben Zimmermann am Donnerstag, 24. März 2011 einen Gastvortrag zum Thema "Hermeneutik der Wundererzählungen" halten.

27.03.2011
Universitätsgottesdienst

Universitätsgottesdienst am 27. März 2011; Prediger: Dr. Ursula Baltz-Otto; Kantate: Johann Sebastian Bach „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ (BWV 1)

27.02.2011
Universitätsgottesdienst

Predigerin: Prof. Dr. Irene Dingel

Kantate: „Gleichwie der Regen und Schnee“ (Kantate BWV 18)

23.03.2011 - 25.03.2011
Einladung zur Konferenz „Transnationale Dimensionen wissenschaftlicher Theologie. Nationale Wissenschaftsstile und internationale Kommunikation im 19. und 20. Jahrhundert“

Die Tagung thematisiert die weltweite Verflechtung christlicher (Universitäts-)Theologien im Zeitalter der Moderne in interkonfessioneller Perspektive. Untersucht werden 1. die strukturellen, kirchengeschichtlichen und ideenhistorischen Faktoren, die seit ca. 1800 eine Entwicklungsdynamik in Richtung verstärkter internationaler wissenschaftlicher Kooperation verursacht haben; 2. Konstellationen und Formen, in denen diese Kooperation Gestalt gewann, ebenso wie die transferierten theologischen Wissensbestände; 3. die Faktoren, die einer solchen Internationalisierung jeweils entgegenstanden und in vielen konfessionellen Kontexten dazu führten, daß akademische Theologien vornehmlich im nationalen Wahrnehmungsrahmen funktionierten. Im Mittelpunkt steht die Frage, inwiefern akademische Theologie als eine transnationale Institution begriffen werden kann und in welchem Zusammenhang eine solche Wahrnehmung mit ihrer Praxisbindung an das religiöse Feld steht.
Die internationale Tagung wird vom Institut für Europäische Geschichte in Kooperation mit der Professur für Kirchengeschichte der Goethe-Universität Frankfurt a.M. veranstaltet. Sie ist offen auch für interessierte Studierende.

Anmeldung:
Stefanie Wiehl • Institut für Europäische Geschichte • Alte Universitätsstr. 19 •  55116 Mainz
Tel.: 06131/39-39350 • Fax: 06131/39-35326 • Mail:   • http://www.ieg-mainz.de

Flyer

22.02.2011 - 26.02.2011
Workshop und Vortrag

Prof. Dr. Ulrich Volp nimmt teil an dem von der British Academy finanzierten Projekt „Early Christian Epigraphy and Iconography: a new approach to Dölger's classical project“ und hält im Rahmen eines Workshops an der British School at Rome einen Vortrag mit dem Thema "Ritual Theory and the Material Remains of Funerary Practice."

10.02.2011
Personalia

Pd. Dr. Marco Frenschkowski hat zum SS 2011 einen Ruf auf die Professur für Neues Testament an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig angenommen.

10.02.2011
Personalia

Die neue Sprachlehrerin für Griechisch, Frau Dr. Anna Tzvetkova-Glaser, hat Ihren Dienst an unserer Fakultät angetreten. Der Feriensprachkurs "Griechisch II" beginnt am 21.2.2011.

14.02.2011
Vorträge

Im Zusammenhang mit dem Berufungsverfahren NF Duchhardt finden am Montag, 14.02.2011 von 14:00 – 19:30 Uhr und am Dienstag, 15.02.2011 von 9:00 – 14:30 Uhr Vorstellungsgespräche
im Institut für Europäische Geschichte statt. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.
Programm (pdf)

08.02.2011
Berufung von Prof. Breul in die Historische Kommission zur Erforschung des Pietismus

Die Historische Kommission zur Erforschung des Pietismus (gegründet 1964) hat auf ihrer letzten ordentlichen Sitzung Prof. Dr. Wolfgang Breul zum neuen Wissenschaftlichen Mitglied gewählt. Die Berufung in die Kommission erfolgte zum 01. Januar 2011. Weitere Informationen zur Kommission: Link: http://www.uek-online.de/56793.html

15.02.2011
Vortrag

Prof. Dr. Andreas Lehnardt (Judaistik) berichtet am 15.02.2011 im Landesbibliothekszentrum Speyer über neue Entdeckungen mittelalterlicher hebräischer Handschriften in Bucheinbänden. Siehe dazu das Interview in Die Rheinpfalz Nr. 26 (im Anhang). Näheres dazu unter:

"Wären auch die Himmel Pergament ..." - Hebräische Einbandfragmente aus Speyer als Zeugen jüdischen Lebens Vortrag von Prof. Dr. Andreas Lehnardt (Universität Mainz) im Landesbibliothekszentrum Speyer.

zum Artikel

07.02.2011
Vortrag

Am 07. Februar, 18.15 Uhr, hält Professor Dr. Franz Xaver Bischof (München) im Rahmen des Graduiertenkollegs Die christlichen Kirchen vor der Herausforderung 'Europa' im Institut für Europäische Geschichte, Alte Universitätsstraße 19, einen Vortrag über: »Pius XII. – ein Vordenker und Vorbereiter des II. Vatikanischen Konzils?«. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

15.02.2011
Vortrag

Im Rahmen des Themenschwerpunkts des Studium generale „Was ist Leben“ liest Prof. Dr. Christiane Tietz am Dienstag, den 15. Februar 2011, eigene Texte zu „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ von Joseph Haydn. Das Stück wird dabei von einem Kammerorchester  der Hochschule für Musik unter der Leitung von Prof. Manuel Fischer-Dieskau aufgeführt. Ort: Roter Saal, Hochschule für Musik, Jakob-Welder-Weg 28; Einlass ab 19:00 Uhr, Veranstaltungsbeginn: 19.30 Uhr. Platzreservierung empfohlen ( ); Reservierungen werden bis 19.20 Uhr gehalten. Eintritt frei!

Plakat

30.01.2011
Universitätsgottesdienst

Prediger: Prof. Dr. Stephan Weyer-Menkhoff
Kantate: „Wär Gott nicht mit uns diese Zeit“ (BWV 14)

03.02.2011
Tag der offenen Tür 2011

Die Universität Mainz lädt alle Schüler/innen der gymnasialen Oberstufe ein, am Tag der offenen Tür ihr Studienangebot kennen zu lernen.

Tagesprogramm der Evangelischen Fakultät

26.01.2011
Vortrag

Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich H. J. Körtner (Universität Wien) wird am 26.01.2011 zu „Rezeption und Inspiration. Über die Schriftwerdung des Wortes und die Wortwerdung der Schrift im Akt des Lesens“ vortragen (18 Uhr c.t., Hörsaal 15, Forum)

 ... 
24.01.2011
Vortrag

Am 24. Januar, 18.15 Uhr, hält Professor Dr. Mark Ruff (St. Louis) im Rahmen des Graduiertenkollegs Die christlichen Kirchen vor der Herausforderung 'Europa' im Institut für Europäische Geschichte, Alte Universitätsstraße 19, einen Vortrag über: »Der Kampf um die katholische Vergangenheit in Deutschland, 1945–1975«. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

02.02.2011
4. Mainz Moral Meeting

Das 4. Mainz Moral Meeting, das sich der Tugend und dem Tugendbegriff in Antike, Bibel und frühem Christentum widmen wird, findet am 2. Februar 2011 von 10 – 17 Uhr im Fakultätssaal im Philosophicums statt und setzt damit die Reihe der Tagessymposien Mainz Moral Meetings fort.

Programm

20.01.2011
Vortrag

Prof. Dr. Ulrich Volp hält im Rahmen der Theologischen Tage in Halle (Saale) einen Vortrag mit dem Thema "Lass doch die Toten ihre Toten begraben. Die Rituale im Zusammenhang mit Tod und Bestattung in den christlichen Gemeinden der Antike."

07.01.2011
Vortrag

Im Rahmen des von der DFG geförderten und von Herrn Prof. Dr. Breul betreuten Projekts „Das Eheverständnis des Pietismus im Alten Reich (ca. 1680-1750)“ wird Frau Dr. Stefania Salvadori am 7. Januar 2011 beim Kongreß der American Society of Church History (ASCH) in Boston einen Vortrag zum Thema „Marriage and Pietism in the Old Holy Roman Empire“ halten.
Zum Programm

30.06.2011
Call for Papers: Pietismus und Ökonomie 1650-1750
Weitere Informationen  ... 
23.03.2011 - 25.03.2011
Einladung zur Tagung „Geschichtsbewusstsein und Zukunftserwartung in Pietismus und Erweckungsbewegung“, Halle/Saale, 23.-25. März 2011

Der Pietismus des 17./18. und die Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts gelten als die bedeutendsten religiösen Erneuerungsbewegungen innerhalb des kontinentalen Protestantismus seit der Reformation. Ihre Erforschung hat in den vergangenen Jahren verstärkt kulturgeschichtliche Fragestellungen einbezogen. Der derzeitigen Hochkonjunktur der interdisziplinären Gedächtnisforschung, aber auch der christlichen Weltdeutung der Protagonisten entsprechend, spielen dabei Geschichtsdenken, Zeitdeutung und Zukunftserwartung eine besondere Rolle. Pietismus und Erweckungsbewegung wurden jedoch bislang noch nicht systematisch als (heterogene) Erinnerungs- und Erwartungsgemeinschaften erschlossen und dabei einander sowie anderen zeitgenössischen Geschichtsmilieus gegenübergestellt. Es ist gelungen, eine Reihe in ihrem Feld namhafter Wissenschaftler und Nachwuchskräfte aus Geschichtswissenschaft, Kirchengeschichte, Kulturwissenschaften und Germanistik für die Auseinandersetzung mit dieser Themenstellung zusammenzuführen.

Die internationale Tagung wird von der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Mainz (Lehrstuhl für Kirchengeschichte der Neuzeit) und dem Interdisziplinären Zentrum für Pietismusforschung Halle veranstaltet. Sie ist offen auch für interessierte Studierende.

Programmflyer

Anmeldung: Pietismusforschungszentrum, Frau Annegret Jummrich, Tel. 0345/5523072, E-Mail: .

10.01.2011
Vortrag

Am 10. Januar, 18.15 Uhr, hält Professor Dr. Theodor Dieter (Straßburg) im Rahmen des Graduiertenkollegs Die christlichen Kirchen vor der Herausforderung 'Europa' im Institut für Europäische Geschichte, Alte Universitätsstraße 19, einen Vortrag über: »Einheit und Vielfalt in der ›Gemeinschaft evangelischer Kirchen in Europa‹ – ein gelungenes Modell?«. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.