Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Horn

Professur für Neues Testament


1. Biographie

  • 22.10.1953 geb. in Denklingen (NRW)
  • 1964-1972 Hollenberg-Schule. Humanistisches Gymnasium in Waldbröl
  • 1972 Abitur
  • 1972-1978 Studium der ev. Theol. in Wuppertal (1972-1973) und Göttingen (1973-1978)
  • 1976 Eheschließung mit Martina Horn, geb. Stoll
  • 1978 1. theol. Examen am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Göttingen
  • 1978-1981 Repetent für Neues Testament am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Göttingen
  • 1982 Promotion am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Göttingen
  • 1981-1983 Vikar in Salzgitter Bad (Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig)
  • 1983 2. theol. Examen und Ordination (Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig)
  • 1983-1985 Pfarrer in Schöningen (Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig)
  • gleichzeitig vierstündiger Lehrauftrag am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Hamburg
  • 1985-1991 Akademischer Rat a.Z. am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Göttingen
  • 1990 Habilitation am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Göttingen
  • 1991 Stipendiat der Heisenberg Stiftung am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Göttingen
  • 1992-1996 Prof. für Neues Testament an der Gerhard Mercator - Universität in Duisburg
  • 1996ff Prof. für Neues Testament an der Johannes Gutenberg - Universität in Mainz
  • 1997-2004 berufenes Mitglied der VIII. Landessynode der EKHN
  • 1999-2001 Dekan des Fachbereichs Evangelische Theologie der Universität Mainz
  • 2005-2008 Dekan der Evangelisch - Theologischen Fakultät der Universität Mainz
  • 2006-2008 Dekan des Fachbereichs 01 Katholische Theologie und Evangelische Theologie

2. Forschungsschwerpunkte

  • Neutestamentliche Zeitgeschichte
  • Kommentierung des 1. Petrusbriefes
  • Neutestamentliche Ethik

3. Mitgliedschaften

  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie (2002-2005 stellvertretender Vorsitzender, 2005-2008 Vorsitzender der Sektion Neues Testament)
  • Societas Novi Testamenti Studiorum
  • Society of Biblical Literature
  • Deutscher Hochschulverband (DHV)
  • von 1994-2010 Vorstandsmitglied der Georg Strecker - Stiftung
  • Fachkommission I der Gemischten Kommission zur Reform des Theologiestudiums

4. Publikationen (in Auswahl)

Hier geht es zur vollständigen Auflistung der Publikationen.
  • Glaube und Handeln in der Theologie des Lukas, GTA 26, Göttingen, 2. Aufl. 1986.
  • Das Angeld des Geistes. Studien zur paulinischen Pneumatologie, FRLANT 154, Göttingen 1992.
  • Bilanz und Perspektiven gegenwärtiger Auslegung des Neuen Testaments, BZNW 75, Berlin - New York 1995.
  • G. Strecker, Theologie des Neuen Testaments. Bearbeitet, ergänzt und herausgegeben von F. W. Horn, Berlin - New York 1995. engl. Übersetzung durch E.M. Boring, Berlin - New York - Louisville 2000.
  • gemeinsam mit K.-W. Niebuhr (Hg.), M. Bachmann, R. Feldmeier und M. Rein, Grundinformation Neues Testament, UTB 2108, Göttingen 2000 (2. Aufl. 2003; 3. Aufl. 2008).
  • Das Ende des Paulus. Historische, theologische und literaturgeschichtliche Aspekte, BZNW 106, Berlin - New York 2001.
  • F. W. Horn/M. Wolter (Hg.), Studien zur Johannesoffenbarung und ihrer Auslegung. Festschrift für Otto Böcher zum 70. Geburtstag, Neukirchen 2005.
  • Mitherausgeber der Reihe "Neutestamentliche Entwürfe zur Theologie" seit Band 10 (2005), A. Francke Verlag, Tübingen und Basel.
  • F. W. Horn/F. Nüssel (Hg.), Taschenlexikon Religion und Theologie (TRT), 3 Bände und 1 Registerband, Göttingen, 5., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2008.
  • F. W. Horn/R. Zimmermann (Hg.), Jenseits von Indikativ und Imperativ. Begründungszusammenhänge neutestamentlicher Ethik Bd. 1, WUNT I 238, Tübingen 2009
  • Paulus Handbuch, hg. von Friedrich W. Horn, Tübingen 2013
  • Ethische Normen des frühen Christentums. Gut – Leben – Leib – Tugend, hg von Friedrich W. Horn, Ulrich Volp und Ruben Zimmermann in Zusammenarbeit mit Esther Verwold, WUNT, Tübingen 2013
  • F. W. Horn/U. Volp/R. Zimmermann (Hg.), Metapher – Narratio – Mimesis – Doxologie. Begründungsformen frühchristlicher und antiker Ethik. Kontexte und Normen neutestamentlicher Ethik / Contexts and Norms of New Testament Ethics, Band VII, WUNT 356, Tübingen 2016
Kontakt Kontakt
Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Horn
Johannes Gutenberg-Universität
Fachbereich 01
Evangelisch-Theologische Fakultät
55099 Mainz
Zi. 00-529
Tel. 06131 39-22747
Fax 06131 39-20870
Sprechzeiten:
Mi. 10:00 - 12:00 Uhr und nach Vereinbarung.
Anmeldung erbeten im Sekretariat bei Jutta Nennstiel, Raum 00-536, Telefon 06131-39-24678, E-Mail: nennstie@uni-mainz.de

Privat:
Stefan-Zweig-Str. 8
55122 Mainz
Tel. 06131 385912

Kontakt Wissenschaftliche Mitarbeiter
Dr. Eckart David Schmidt
Johannes Gutenberg-Universität
Fachbereich 01
Evangelisch-Theologische Fakultät
55099 Mainz
Zi. 02-515
Tel. 06131 39-23298
Fax 06131 39-20870
Sprechzeiten n. V. und Aushang

Kontakt Sekretariat Prof. Dr. Horn
Jutta Nennstiel
Zi. 00-536
Tel. 06131 39-24678
Fax 06131 39-20870
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr, 08:00 – 12:00 Uhr

Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen